mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Materialien zur Förderung der Lesekompetenz » Methoden/ Lesestrategien » Methoden für die Einzelphasen des Lesens

Methoden für die Einzelphasen des Lesens

Die Methode ABC-Darium eignet sich für die Weiterarbeit mit dem Text und kann in Einzel- und Gruppenarbeit angewandt werden. 

 

 

Mit der Methode Buchrezension können Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher aber auch belletristische Bücher besprochen werden, was eine genaue Auseinandersetzung mit dem Text und ein fundiertes Textverständnis voraussetzt.

Lautlesetandems trainieren die Leseflüssigkeit, insbesondere in der Grundschulzeit und der Unterstufe der weiterführenden Schulen.

Mit dem Lapbook entstehen nach dem Lesen von Sachbüchern oder auch Lektüren zusammenfassende, einzelne Aspekte hervorhebende Klappbücher. 

 

 

Die Leseszenarien ermöglichen durch freie Wahl der Methode und der Sozialform eine differenzierte, individuelle Auseinandersetzung mit Texten. 

Die Methode Placemat kann auf vielfältige Art in den Leseprozesse einbezogen werden, z. B. zur Sicherung von Textverständnis, zur Aktivierung des Vorwissens, zur Erarbeitung von Wissen, zur Wiederholung, aber auch zur Reflexion.

 

 

Ein informatives, gut gegliedertes Plakat zu erstellen setzt fundiertes Textwissen voraus. Vorüberlegung und festigt die erarbeiteten Inhalte. 

Zu einem (Sach-)Text ein Schaubild zu erstellen, bedeutet, die dem Text entnommenen Informationen in eine andere Darstellungsform zu übertragen, was das Verständnis für Textinhalte, -struktur und Zusammenhänge voraussetzt.