mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Die Initiative #lesen.bayern » Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuelles und Veranstaltungen

Auf dieser Seite verweisen wir auf aktuelle Veranstaltungen von #lesen.bayern und Partnern der Leseförderung.

Elternflyer zur Leseförderung mit #lesen.bayern

Eltern sind wichtige Partner in der Leseförderung. Um Eltern und Lernbegleiter dabei zu unterstützen und auf hilfreiche Tipps zur Stärkung der Lesekompetenz und zur Steigerung der Freude am Lesen hinzuweisen, können Sie den neuen Elternflyer von #lesen.bayern nutzen. Sie finden diesen hier.

Unter dem Motto „Liebe zur Schulbibliothek" beschäftigt sich der 8. Bayerische Schulbibliothekstag in diesem Jahr mit den vielen Facetten von Schulbibliothek und Leseförderung. Zahlreiche Workshops und Möglichkeiten zum Austausch bieten dabei Input und Raum für Gespräche. Thematisch finden Interessierte vielfältige Angebote zur Liebe

  • zum Buch
  • zum Spiel
  • zum Lesen mit System
  • zum Lesen mit Motivation
  • zur Organisation und Struktur

Der Schulbibliothekstag findet digital über Webex in Kooperation mit der ALP statt. Die Anmeldung erfolgt über Fibs.

#lesen.bayern: Lesen für den Beruf am 16. April

Die sprachlichen Herausforderungen sind auch an den Beruflichen Schulen vielfältig: Alltagssprache, Bildungssprache, Fachsprache in analogen/gedruckten sowie in digitalen Medien. Gleichzeitig ist das Verstehen von Texten Grundvoraussetzung für schulischen und beruflichen Erfolg. Lehrkräfte immer wieder gefordert, die Schülerinnen und Schüler bei der Erweiterung ihrer Lesekompetenz zu unterstützen. Die Unterstützung erfolgt mit unterschiedlicher Intensität, abhängig von den individuellen Voraussetzungen der jungen Erwachsenen bzw. von der Zielsetzung im Unterricht. In der Veranstaltung am 16.4. werden ausgewählte Methoden, Strategien und Arbeitstechniken vorgestellt, die Sie nicht nur in den Deutschunterricht, sondern auch besonders im fachlichen Unterricht als gestufte Hilfe integrieren können.

Hier geht's zur Anmeldung auf Fibs.

Termine 2023/2024

Lesen in allen Fächern mit #lesen.bayern und BiSS

Das eLearning-Angebot richtet sich an Lehrkräfte der weiterführenden Schularten und Fachbereiche und sensibilisiert für die Bedeutung der Leseförderung und des sprachsensiblen Unterrichts in allen Fächern. Die Teilnehmenden machen sich mit den Grundlagen der Lesekompetenz (Fachterminologie, Textbegriff, Textschwierigkeit, Leseflüssigkeit und Leseverstehen mit Strategien) vertraut und erhalten praktische Impulse, Material und Tools zur Leseförderung. Fakultativ können zusätzlich zwei Module zur Diagnostik und zur Lesemotivation bearbeitet werden. 

 

Der Kurs wurde am ISB von den Landeskoordinatorinnen für BiSS-Transfer und den Beauftragten für Leseförderung in Zusammenarbeit mit der ALP und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bayerischer Universitäten entwickelt. Er integriert Materialien aus dem Bund-Länder-Projekt BiSS-Transfer. 

Hier gehts zur Anmeldung auf FIBS.

DB #Lesen für Förderschulen in MFR mit Bildungsgang Lernen

07.03.-08.03.2024 - Die bayernweite und schulartübergreifende Initiative #lesen.bayern hat das Ziel, die Lesekompetenz aller Schülerinnen und Schüler in Bayern zu fördern und zu steigern.

Hier geht´s zur Anmeldung auf FIBS.

Unterrichtsideen to go

In der digitalen Reihe „Unterrichtsideen to go” geben Mitglieder des Arbeitskreises #lesen.bayern Impulse und Anregungen aus der Schulpraxis für die Schulpraxis. Das Angebot reicht von Ideen zu digitalen Lesefreutagen für die Grundschule über szenisches Lesetheater und Leseschmankerl in der Schulbibliothek hin zur Stärkung der Informationskompetenz in der Oberstufe.

Geplant sind für das Sj 2023/24 folgende Themen:

Hilfe auf einfachem und direktem Weg - Die #lesen.bayern-Sprechstunde

Die #lesen.bayern-Sprechstunde ist ein digitales Format, in dem alle an der Leseförderung Interessierten ihre individuellen Fragen an verschiedene Ansprechpartner und -partnerinnen aus dem Arbeitskreis #lesen.bayern richten können. Vertreten sind neben einer der ISB- Referentinnen für Leseförderung Kolleginnen und Kollegen aus allen Schularten sowie die schulbibliothekarischen Fachberater und -beraterinnen.
Das Verfahren ist denkbar einfach: Wählen Sie sich unter diesem Link ein, stellen Sie Ihre individuelle Frage zu den alltäglichen Herausforderungen in der Leseförderung und erhalten Sie kompetente Beratung - aus der Praxis für die Praxis. Natürlich dürfen auch interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer teilnehmen und neue Anregungen für die systematische Leseförderung sammeln. Gerne können Fragen schon im Vorfeld an lesen@isb.bayern.de geschickt werden.
Im Schuljahr 2023/ 2024 findet die digitale #lesen.bayern-Sprechstunde an folgenden Terminen statt:

  • 06. März 2024: 14 - 15 Uhr
  • 11. Juni 2024: 15 - 16 Uhr

Münchner Bücherschau Junior vom 2. bis 10. März im Fat Cat Haidhausen

Tauchen Sie in die Welt der Bücher ab: Geschichten lesen und Geschichten schreiben, Vorlesen und Zuhören, Wissenswertes entdecken, Bücher gestalten – analog und digital. In der Buch- und Medienausstellung im Fat Cat Haidhausen finden Sie vom 02. bis 10. März rund 5.000 Kinder- und Jugendbücher, Comics, Hör- und Geschäftigungsbücher und Ratgeber – und besondere Empfehlungen wie die besten Kinderbücher des Frühjahrs 2024 – Neu und Lesenswert.

Im Rahmen der Münchner Bücherschau Junior und in Zusammenarbeit mit dem Sankt Michaelsbund stellt Prof. Dr. Wolffsohn am 07. März 2024 um 18 Uhr seine Handreichung "Hallo, ich bin Jude!" vor. Darin enthalten sind wesentliche Beiträge zu Jugendtum, Antisemitimus und Nahostkonflikt für den Gebrauch in der Bildungsarbeit, wie z.B. Büchereien, Schulen und Volkshochschulen. Damit soll ein Beitrag geleistet werden für die Ermöglichung einer Diskussionsgrundlage in der Bildungsarbeit und für den effektiven Einsatz gegen Desinformation und Manipulation und öffentlichen Raum. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Webseite der Münchner Bücherschau Junior.

Austauschplattform für SB-Betreuende eröffnet

Der Austausch von Ideen und kreativer Input tragen zu einer gelingenden Schulbibliotheksarbeit bei. Um dem Wunsch vieler Schulbibliotheksbetreuenden aller Schularten und weiteren interessierten Lehrkräften nach einer Austauschplattform nachzukommen, richtete #lesen.bayern mit den schulbibliothekarischen Fachberaterinnen und Fachberatern ein Forum auf der Lernplattform Mebis ein. Unter nachfolgendem Link können Sie sich für das Forum anmelden und sind zum Austausch von Ideen und dem Erörtern von Herausforderungen rund um die Büchereiarbeit herzlich eingeladen.

Ich schenke dir eine Geschichte - Anmeldestart zum Welttag des Buches 2024

Schulen können sich ab sofort für die deutschlandweit größte Leseförderungsaktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ anmelden und so Schulkindern die Chance auf ein kostenloses Exemplar des neuen Welttag-Comicromans „Mission Roboter: Ein spannender Fall für die Glücksagentur“ von Autorin Anke Girod und Illustrator Timo Grubing sichern. Lehrkräfte können die Buch-Gutscheine bis 31. Januar 2024 für 4. und 5. sowie Förderschul- und Willkommensklassen (geeignet für Schulkinder ab 9 Jahren) unter www.welttag-des-buches.de/anmeldung bestellen. Im Rahmen der Bestellung können Lehrkräfte eine Wunschbuchhandlung in ihrer Region auswählen. Die Kinder bekommen das Welttagsbuch gegen Vorlage des Gutscheins im Aktionszeitraum vom 19. April bis 31. Mai 2024 von der zuvor ausgewählten Buchhandlung geschenkt. „Ich schenk dir eine Geschichte“ ist eine gemeinsame Aktion von Stiftung Lesen, Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins, Deutsche Post DHL, cbj Verlag und ZDF und steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerien.
Die Projektverantwortliche ist Sabrina Holitzner: Sabrina.Holitzner@stiftunglesen.de

Die neue Wettbewerbsrunde 2023/2024 hat gestartet und Schülerinnen und Schüler können Europa zwischen Alpen und Adria erforschen und die Vielfalt Sloweniens entdecken. Teilnehmen können sie, in dem sie am Quiz teilnehmen und Leseverständnisfragen zu Informationstexten beantworten und/ oder sich mit Kreativbeiträgen beteiligen. In der Kreativwerkstatt finden sich zu jeder Altersstufe Projektideen aus  den Bereichen Kunst, Literatur, Musik, Land und Leute sowie Spurensuche. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Kultusministeriums.

Am 20. Oktober 2023 werden auf der Frankfurter Buchmesse die Sieger/-innen des Deutschen Jugendliteraturpreises persönlich bekannt geben und ehren. HDie Veranstaltung kann über Livestream mitverfolgt werden und steht im Anschluss auch als Video zur Verfügung, sodass sie in Teilen z. B. auch mit Schülerinnen und Schülern auch im Unterricht gemeinsam angeschaut werden kann.

In dem Projekt „Geschichten unter freiem Himmel" lesen Mitglieder der Lesefüchse e.V. in München, wo es die Möglichkeit gibt, Kindern im Freien vor: in Innenhöfen städtischer Wohnanlagen, auf öffentlichen Grünflächen oder in den Außenbereichen unterscheidlicher Einrichtungen.

Termine sowie Orte in München finden Sie hier.

Weitere Fortbildungen zur Leseförderung:

Sie finden hier weitere Fortbildungen zum Thema Leseförderung und Schulbibliothek. Klicken Sie auf den Titel der Veranstaltung, um zur FIBS-Anmeldung zu gelangen.

Lesefähigkeiten von Schülerinnen und Schülern verbessern, ohne zusätzliche Belastung: Das Schulportal der Stiftung Lesen hilft Lehrkräften dabei, der wichtigen Kernkompetenz Lesen praxisnah mehr Aufmerksamkeit widmen zu können. Das Serviceangebot stellt Material sowie Impulse für die Leseförderung kostenfrei zur Verfügung - und das schul-, fach- und stufenübergreifend. Die Bandbreite reicht von der Leseempfehlung für ausgesuchte Zielgruppen bis zur Unterrichtsidee und ist gespickt mit kreativen Methoden zu spannenden Schulstoffen und aktuellen Themen. Übersichtliche Mediendatenbank, vielseitige Angebote für die Grundschule und Sekundarstufe, kreative Lesetipps und Aktionsideen, Angebote zum Lesen und Spielen oder auch Inspiration zur Verbindung von MINT- und Leseförderung - das Serviceangebot stellt Material zur Verfügung, das den Schulalltag mit wenigen Klicks vereinfacht. Die Leseförderangebote im Schulportal sind niederschwellig und übersichtlich gestaltet und werden regelmäßig um neue Inhalte ergänzt. Entdecken Sie das Angebot des Schulportals hier.

Schnupperlesung - Die Autorin Christine Schulz-Reiss liest aus ihrem neusten Buch „Marie Curie" vor.

Das Onlineportal KinderundJugendmedien der Universität Duisburg-Essen bietet wissen­schaftlich fun­dierte Forschungs­beiträge, Re­zen­sio­nen so­wie aktuelle In­for­mation­en und Recherche­möglich­keiten zu The­men, Ent­wick­lun­gen und Neu­er­schei­nun­gen des speziellen Me­dien­ange­bots für Kinder und Jugend­liche.

Leseclubs der Stiftung Lesen: Um die Lesemotivation sowie die Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu steigern, richtet die Stiftung Lesen auch weiterhin neue Leseclubs für Kinder (6-12 Jahre) und media.labs für Jugendliche ein. Auch Schulen können Standort eines Leseclubs oder media.labs sein und die regelmäßigen Angebote, wie Vorleseaktionen oder Projekte mit digitalen Medien, z. B. im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften im Ganztag umsetzen. Weitere Informationen finden Sie hier

Die fre!stunde soll genau das sein - 45 Minuten, in denen bei einer (oder zwei) Tassen Kaffee oder Tee Anregungen zu aktuellen Inhalten oder Dauerbrennern gefunden werden können. Darüber hinaus werden weiterführende Links und Ideen bereitgestellt, sodass man sich tiefer mit dem Thema auseinandersetzen kann, wenn man möchte. Die fe!erstunde ist ähnlich konzipiert: Hier werden bekannte Jubilare, meist Autoren, und Ihr Werk vorgestellt.

Bayern liest e. V. führt unter der Schirmherrschaft des Staatsministers für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo, die sehr erfolgreiche Hamburger Initiative „Büchertürme“ der Autorin Ursel Scheffler in Bayern fort:

Klassen, Schulen (auch weiterführende!) oder Leseclubs erlesen sich einen Turm oder ein hohes Gebäude in ihrem Heimatort. Im Verlauf des Wettbewerbs sollen so viele Bücher gemeinsam gelesen werden, dass der Bücherstapel die Höhe des gewählten Turms erreicht. Weitere Informationen bietet die Seite von Bayern liest.

Hier finden sich nicht nur für ganz Bayern Veranstaltungen rund ums Buch, sondern auch für ganz Deutschland. Seit 2010 bietet das Lesungsportal jede Menge Literatur mit vielen Infos auf einen Blick.

Zum Deutschen Jugendliteraturpreises und mehr: Veranstaltungen vom AKJ

Auf der Seite des Arbeitskreises für Jugendliteratur finden sich zahlreiche Veranstaltungshinweise rund um die Kinder- und Jugendliteratur und die literarästhetische Bildung von Kindern und Jugendlichen, nicht nur zu den Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises.