mobile Navigation Icon

Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume / Silber Trilogie Bd.1

Besprechung

Pageturner für Mädchen: Was wäre, wenn man sich im Traum treffen könnte?

Die fünfzehnjährige Liv und ihre jüngere Schwester Mia müssen oft umziehen, weil ihre getrenntlebenden Eltern häufig den Wohnort wechseln müssen. Nun landen sie mitten in London und sollen dort schon bald in das Haus des neuen Freundes, der selbst zwei Kinder im Teenageralter hat, einziehen. Als sich Liv den Pulli ihres neuen „Bruders“ ausleiht, trifft sie ihn und seine Freunde im Traum. Sie kann sich auch am nächsten Morgen noch daran erinnern und merkt, dass die Begebenheiten, die sie im Traum erlebt hat, auch die Freunde erlebt haben. Haben sie alle den gleichen Traum geträumt? Durch den Traum auf Liv aufmerksam geworden, suchen die Jungen in der Realität ihre Nähe, weil sie ihre Hilfe brauchen: Sie haben an Halloween einen Dämon beschworen, der ihre geheimsten Wünsche erfüllt, aber sie auch scheinbar hart bestraft, wenn sie sich nicht an die Spielregeln halten. Anabel, das einzige Mädchen der Gruppe, hat sich nicht an die Vereinbarungen gehalten. Ihr Hund wurde vergiftet, ihr Ex-Freund von einem LKW erfasst. An ihre Stelle soll nun Liv treten. Die Fünfzehnjährige selbst ist neugierig und glaubt auch nicht an Dämonen und Beschwörungen: Die Erfüllung der Wünsche hält sie für Glück oder Zufall. Sie beschließt mitzumachen, zumal sie sich – zumindest im Traum – langsam einem Jungen aus der Clique nähert ...

Didaktische Hinweise

Mit der weiblichen Ich-Erzählerin, dem dekorativen Blumenmuster auf den Seiten und der Liebesgeschichte ist das Buch eine klare Mädchenlektüre. Weibliche Jugendliche sind oft davon begeistert und verschlingen das insgesamt dreibändige Werk. So kann auch bei Mädchen, die wenig lesen, die Begeisterung für Literatur geweckt werden.
Um „Silber“ im Unterricht einsetzen zu können, bietet sich die Methode der Gruppenlektüre an: Hierfür stellt die Lehrkraft evtl. in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse eine Liste möglicher Lektüren zusammen, die unterschiedliche Themen, Stile, Schwierigkeitsgrade, Identifikationsfiguren und Längen berücksichtigt. Die Schülerinnen und Schüler wählen aus dieser Liste Bücher aus. Auf dieser Grundlage werden Kleingruppen gebildet, die dann gemeinsam an einem Buch arbeiten (ca. drei bis fünf Jugendliche pro Gruppe). Mögliche Arbeitsaufträge für eine Gruppenlektüre zu „Silber“ finden sich im Zusatzmaterial.

Gattung

  • Bücher für Mädchen
  • Fantasy

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 13

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Werteerziehung
  • Kulturelle Bildung

Erscheinungsjahr

2017

ISBN

9783596196739

Umfang

428 Seiten

Medien

  • Buch
  • Hörbuch