mobile Navigation Icon

Jozua Douglas: Die große Schaschlik-Verschwörung oder Wie wir die Welt mit einer Banane retteten

Besprechung

Costa Banana, ein kleines tropisches Land in Zentralamerika, wird vom gutmütigen Diktator Pablo Fernando beherrscht. So erfährt man keine grausame Strafe wie „Kopf abschlagen", wenn man sich nicht an die Gesetze hält. Wer freitags keine Bananensuppe isst, den Präsidenten Pablo Fernando nicht mit „Großer Genialer Führer“ anspricht oder anderen Gesetze, die hauptsächlich dem Personenkult des Präsidenten dienen, nicht Folge leistet, wird nur auf eine unbewohnte Insel verbannt. Wie es sich für den Diktator einer Bananenrepublik gehört, wohnt er in einem herrschaftlichen Palast. Seine zauberhafte Gattin Florabella liebt er über alles und lässt sich für sie täglich neue Kosennamen wie „Scheißerchen“ oder „Kaninchenpüpschen“ einfallen. Sie hat ihm zwei Kinder geschenkt, Rosa und Fico. Obwohl Fico der Jüngere der beiden ist, ist klar, dass er Pablos Nachfolger wird - schließlich ist er der Mann! In der Villa des Präsidenten gehen neben zahlreichen Wachposten auch der Geheimdienstchef und General Schachlik ein und aus. Alles könnte also seinen gewohnten Gang gehen, wenn die Kinder nicht durch Zufall Überwachungskameras entdeckt hätten. Es muss also einen Feind geben, der sich noch dazu im Umfeld der Familie bewegt! Den Kindern gelingt es, die Verschwörung aufzudecken und deren Anführer dingfest zu machen, doch müssen sie dafür kräftig zusammenhelfen. Nicht nur die kluge Rosa, sondern auch Fico mit seinem Spleen für ferngesteuerte Drohnen spielen eine wichtige Rolle.

Didaktische Hinweise

Jozua Douglas hat ein unterhaltsames Kinderbuch geschrieben, das auch in der Übersetzung von Eva Schweikart für Jungen und Mädchen gleichermaßen interessant ist. Weil Douglas mit vielen Klischees spielt, muss auch der eine oder andere Erwachsene beim Lesen ganz schön schmunzeln: Die Gesetze des Präsidenten sind wie seine Vorurteile gegenüber der weiblichen Intelligenz einfach zu abstrus! Mit der klugen Rosa identifizieren sich viele Mädchen gerne, doch auch in dem unbekümmerten, technikaffinen Fico findet der eine oder andere Junge ein Ebenbild oder eine Identifikationsfigur. Die Illustrationen Jörg Mühles spiegeln den Humor des Autors wieder. Der Textumfang pro Seite ist übersichtlich und lädt so zum Lesen ein.
Ein Buch also, das sich gut als Klassenlektüre eignet! Die Zeichnungen Mühles sind so einfach gemacht, dass Kinder gut in der Lage sind, sie zu imitieren und in ihrem Stil neue Illustrationen zu schaffen. Im Unterricht können Schülerinnen und Schüler so ihre Lieblingsszene illustrieren und die entsprechende Textstelle dazukleben oder abschreiben. Wer ein bisschen mehr Zeit zur Verfügung hat, kann mit den entstandenen Zeichnungen ein E-Book mittels Book Creator gestalten oder im Kunstunterricht in Teamarbeit eine Umsetzung in eine Graphic-Novel wagen. Bei der Personencharakterisierung können sowohl die Unterschiede der beiden Hauptpersonen herausgearbeitet werden, als auch deren Zusammenwirken zur Bekämpfung der Verschwörung herausgestellt werden. Großes Potential bietet das Buch auch dann, wenn es darum geht, sich mit Vorurteilen und diktatorischen Systemen auseinanderzusetzen. Durch die überzeichnete Darstellung sind beide Abstrakta für Kinder greifbar gemacht. Die Übertragung in den eigenen Alltag und auch in die (Welt-)Politik bietet sich an, ja ist eigentlich heutzutage mehr denn je nötig. Das fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziel „Politische Bildung“ kann mit diesem Buch sogar in der Grundschule und den Anfangsjahren der Sekundarstufe I verständlich thematisiert werden.

Gattung

  • Bücher für Jungs
  • Bücher für Mädchen

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Jahrgangsstufen

4 bis 5

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Politische Bildung
  • Sprachliche Bildung

Erscheinungsjahr

2018

ISBN

9783737355841

Umfang

254 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book
  • Hörbuch