mobile Navigation Icon

Rafik Schami: Mein Sternzeichen ist der Regenbogen

Besprechung

Rafik Schamis zauberhafte Geschichten über Geburtstage, das Lachen und die Sehnsucht

Rafik Schami wurde für seine Erzählungen und seine wundervollen Romane wie „Die dunkle Seite der Liebe“ (2004), „Das Geheimnis des Kalifen“ (2008) oder „Die geheime Mission des Kardinals“ (2019) berühmt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Unterricht wurde wohl sein Roman „Ein Hand voller Sterne“ aus dem Jahr 1987, für den es eine kostenlose Unterrichtseinheit beim Beltz Verlag gibt, besonders häufig gelesen.

In seinem neuen Buch „Mein Sternzeichen ist der Regenbogen“ werden die Erzählungen in folgende Kapitel gegliedert: Geburtstag, Lachen, Reisen, Geheimnis, Tiere und Sehnsucht.

Auch wenn es auf den ersten Blick keine Verbindung zwischen diesen weit auseinanderliegenden Themen zu geben scheint, so eint sie doch der feinsinnige Humor und die tiefe Anteilnahme des Autors an allem, was das menschliche Herz beschwert und beglückt.

Der Titel „Mein Sternzeichen ist der Regenbogen“ wird bereits in der ersten Geschichte erklärt. Der vierzehnjährige Ich-Erzähler will seinen exakten Geburtstag herausfinden, denn seine Angebetete legt Wert auf zusammenpassende Sternzeichen. Da aber in Syrien traditionell Geburtstage nicht gefeiert und Kinder oft erst geraume Zeit nach ihrer Geburt registriert werden, kennt der Erzähler das genaue Datum nicht. Er fragt seine Mutter, seinen Vater, seine Großmutter, seinen Onkel und alle erinnern sich ganz genau an das Geburtsdatum, nur jeder an ein anderes. In seiner Verzweiflung behauptet der Junge schließlich: „Mein Sternzeichen ist der Regenbogen.“ Darüber jedoch kann die Horoskop hörige Geliebte nur das hübsche Näschen rümpfen.

Die Geschichten weisen ganz unterschiedliche Genres auf. So sind „Die Geheimnisse einer Leiche“ natürlich ein Krimi, in dem aber nicht endgültig geklärt wird, was es mit dem Mord an einem untreuen Ehemann auf sich hat. Märchenhaft wird es in der „Augensprache der Hunde“, in welcher der Erzähler von Hunden gebissen wird und danach die Gedanken von Tieren und Menschen lesen kann. Die Handlungen sind – wie ebenfalls für Schami typisch – sowohl in Deutschland als auch immer wieder in Syrien angesiedelt, und dabei werden die politischen Gegebenheiten aufgegriffen, etwa in „Ein Klassentreffen“, in dem sich fünf Männer nach Jahren wiedersehen, allerdings sind vier bereits tot, fast alle Opfer des Regimes in Syrien. Diese Mischung aus Märchen und Gesellschaftskritik ist eine von Rafik Schamis Besonderheiten.

Didaktische Hinweise

In der Schule kann man die Geschichten, je nach Genre und Thema, in unterschiedlichen Klassenstufen sowohl lesen als auch vorlesen. Manche sind so kurz, dass man sie als Beispiele für deutschsprachige Kurzgeschichten verwenden kann. Vor allem in der 8. und 9. Jahrgangsstufe ist man immer auf der Suche nach neuen Geschichten. Besonders eignen sich wohl „Oskar, der kleine Prophet“, „Der Teufel war es nicht“, „Geheimsprache“ und „Kurt hat nichts zu verbergen“, in denen so unterschiedliche Themen wie die Gier nach Geld und die zweifelhafte Verwendung von Spionagesoftware aufgegriffen werden. Der Hanser Verlag hält auf seiner Website nicht nur eine Leseprobe und ein Interview mit dem Autor bereit, sondern auch einen etwa zehnminütigen Film, in dem Schami selbst über seine Erzählungen spricht. Ein wunderbarer Einstieg!

Greift man im Unterricht mehrere Erzählungen auf, empfiehlt es sich, den auf der Plattform „Planet Schule“ eingestellten Film über Rafik Schami anzusehen. Der Film greift Themen auf wie „Literatur im Exil“ und „Erzählformen und ihre Wirkungen“ und eignet sich auch hervorragend für interkulturelle Fragestellungen. Auf der Plattform finden sich auch mehrere Arbeitsblätter zur Geschichte Syriens und zu den im Film aufgegriffenen Aspekten, wobei ein tabellarischer Unterrichtsverlauf sowie Lösungen zu den Arbeitsblättern angeboten werden.

 

 

Gattung

  • All Age

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet und zum Vorlesen

Altersempfehlung

Jgst. 7 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Interkulturelle Erziehung
  • Sozialkunde/Politik und Gesellschaft

FÜZ

  • Interkulturelle Bildung
  • Kulturelle Bildung
  • Soziales Lernen
  • Werteerziehung

Erscheinungsjahr

2021

ISBN

9783446270879

Umfang

320 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book