mobile Navigation Icon

Vorlesen in der Schule – Aktion

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet am 15. November 2019 bereits zum 15. Mal statt. Der Aktionstag setzt ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und möchte Kindern und Jugendlichen Lust aufs (Vor-)Lesen machen, sie für erzählte Geschichten und geschriebene Worte begeistern. Zahlreiche Vorleserinnen und Vorleser zeigen mit viel Herzblut, Leidenschaft und Engagement, wie schön und wichtig das Vorlesen ist.

vorlesen. zuhören. bewegen – Bayern liest mit

Unter dem Motto „vorlesen. zuhören. bewegen” wird auch in Bayern vorgelesen:

Es bietet sich an, diesen besonderen Tag mit seinen zahlreichen Aktionen auch an den Schulen zum Anlass zu nehmen und das so wichtige und als bereichernd erlebte Vorlesen in den Schultag zu integrieren.

Dass Lesen eine zentrale Kulturtechnik darstellt, die wesentlich für die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes und Grundlage für Erfolg in Schule, Studium und Beruf sowie für gesellschaftliche Teilhabe ist, steht außer Frage. Die Vorlesestudie belegt jedes Jahr aufs Neue, dass das Vorlesen ein ganz wertvoller Baustein der Lesesozialisation der Kinder ist und Mädchen und Jungen, denen von klein auf vorgelesen wird, beim Selbstlesenlernen davon profitieren. Denn eine positive Einstellung zum Lesen, Leselust und Freunde an Geschichten sind eine gute Grundlage und Begleitung für den systematischen Auf- und Ausbau der Lesekompetenzen mit gezieltem Training der Leseflüssigkeit und des Leseverstehens im Sinne von #lesen.bayern.

Vorbilder lesen vor

Wer hört nicht gerne zu, wenn man eingeladen wird, spannenden Geschichten zu lauschen und sich auf Abenteuerreisen zu begeben? Deshalb ist es toll, wenn man gute Vorleserinnen und Vorleser an die Schule holt:

  • Lehrkräfte (gerade auch Nicht-Deutschlehrkräfte)
  • Außerschulische Partner (z. B. Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bibliotheken, Vertreterinnen und Vertreter aus örtlichen Unternehmen)
  • Professionelle Vorleserinnen und Vorleser
  • lokale Prominente/Persönlichkeiten
  • ältere Schülerinnen und Schüler (auch schulübergreifend z. B. an Schulzentrum)

Die Autorenlesung stellt eine besondere Form des Vorlesens dar und wird hier thematisiert.

peer to peer: Schülerinnen und Schüler lesen vor

Natürlich können sich auch Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Vorlesenden begeben:

  • Vorlesen für Tiere (Vorlesehunde)
  • Vorlesen im Kindergarten
  • Vorlesen im Seniorenhein
  • Vorlesen an öffentlichen Plätzen, z. B. „Warteplätze“ (Bushaltestelle, Wartezimmer), öffentliche Gärten/Parks

Tipps für Vorlesebücher

Auf der Suche nach einem Buch, das sich besonders gut zum Vorlesen eignet? Hier finden Sie einige Empfehlungen: