mobile Navigation Icon

Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter

Besprechung

Die Geschichte beginnt mit Ronjas Geburt, bei der ein Blitz in die Burg ihrer Familie einschlägt und sie in zwei Teile spaltet. Ein tiefer Graben tut sich auf und als Ronja größer geworden ist und alleine herumlaufen darf, sieht sie, dass auf der anderen Seite des Grabens ein Junge sitzt. Es ist Birk, der mit seiner Sippe in den anderen Teil der Burg eingezogen ist. Ronja hat von ihren Eltern viele Verhaltensregeln bekommen. Zum Beispiel darf sie nicht in die Schlucht fallen. Weil sie aber schlau überlegt hat, dass sie nur dann nicht in die Schlucht fallen lernen kann, wenn sie versucht, sie zu überqueren, ohne hineinzufallen, springt sie einfach hinüber. Birk macht es ihr nach und so geht es eine Weile, bis Birk ausrutscht und auf einem Felsvorsprung gerade noch Halt findet. Ronja rettet ihn und es beginnt eine Freundschaft, die auch die verfeindeten Räuberbanden nicht zerstören können. Nicht nur ist Ronja dem Jungen gleich in ihren Fähigkeiten oder sogar überlegen, vor allem sind die Kinder klüger als die Erwachsenen. So ist es meist bei Astrid Lindgren, gerade deswegen und weil auch sonst manche Weisheit in ihren Büchern zu finden ist, sollte kein Kind ohne „Ronja Räubertochter“ aufwachsen müssen.

Didaktische Hinweise

Es gibt eine Menge Schreibanlässe im Buch, zum Beispiel wunderbare Naturschilderungen, die zu Unterrichtsgängen in den Wald verführen, Überlegungen der Kinder die Feindschaft ihrer Eltern betreffend. Die kleineren Schüler können malen – Anregung dazu geben die Illustrationen von Ilon Wikland. Die Rollen von Mädchen und Jungen, von Männern und Frauen kann Thema für die Größeren sein. Material und Arbeitsvorschläge zum Buch finden sich bei: Oldenbourg/Schöningh, Kohl-Verlag, Cornelsen Hörbuch Audiobook.

Gattung

  • Bücher für Mädchen
  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 2 bis 6

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

FÜZ

  • Soziales Lernen

Erscheinungsjahr

2009

ISBN

9783423713863

Umfang

266 Seiten

Medien

  • Buch