mobile Navigation Icon

Andreas Schlüter: Level 4 - Die Stadt der Kinder

Besprechung

Ben, 13 Jahre, ein Computerfreak, tauscht bei seinem Freund Frank seine goldene Halskette gegen das heiß ersehnte Computerspiel „Die Stadt der Kinder“. Sofort beginnt er zu spielen, doch weit kommt er nicht. Nach einigen überwundenen Hindernissen ist der Zauberer verschwunden, eine Schlüsselfigur für jedes Weiterkommen. Bald merkt Ben, wie auch seine Freunde Frank, Jennifer, Miriam und alle anderen Kinder, dass die Erwachsenen plötzlich verschwunden sind, genau wie im Computerspiel. Aufregende, unglaubliche und spannende Ereignisse stehen bevor. Die Kinder organisieren sich und wollen sich gemeinsam aus der Misere befreien. Es bilden sich zwei Gruppen heraus, eine konstruktive und eine destruktive. Die erstere aber kann sich behaupten. Gemeinsam meistern die Kinder noch viele Schwierigkeiten. Allmählich erkennen sie, dass sie sich mitten im Spiel befinden, ja sie selbst die Spielfiguren darstellen. Sie agieren nach den Prinzipien des Spiels und erreichen so die höchste Ebene, den Level 4, und spielen das Spiel erfolgreich zu Ende. In diesem Buch arbeiten Kinder mit den verschiedensten Interessen, Voraussetzungen, Persönlichkeiten zusammen. Das ist auch ein Grund, weshalb es so viele Kinder anspricht. Es ist nicht notwendig, sich mit Computern auszukennen, jeder Leser findet Identifikationsmöglichkeiten. In dieser Reihe gibt es noch weitere Bücher. Die Stadt der Kinder ist der erste Band, in dem man die Hauptpersonen kennenlernt.

Didaktische Hinweise

Materialien: Keiner, Sabine: Unterrichtsvorschläge zu “Level 4 - Die Stadt der Kinder”. In: Daubert, Hannelore u. a.: Lesen in der Schule mit dtv junior. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1999, S. 68 - 78 (gegen Schutzgebühr)

Gattung

  • Romane

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 8

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Kulturelle Bildung
  • Soziales Lernen
  • Medienbildung/Digitale Bildung

Erscheinungsjahr

1998

ISBN

9783423704594

Umfang

269 Seiten

Medien

  • Buch