mobile Navigation Icon

Elisabeth Zöller: Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife

Besprechung

Beim vorliegenden Buch handelt es sich um die Taschenbuchausgabe des 2012 erschienenen Jugendbuchs von Elisabeth Zöller. Basierend auf historischen Dokumenten und Erinnerungen erzählt die Autorin von dem 17-jährigen Halbjuden Paul, der 1943 von den Nationalsozialisten in ein Lager gebracht werden soll. Paul schafft es jedoch zu flüchten und taucht in dem zerbombten Köln unter. Auf seiner Flucht lernt er Franzi, deren Bruder Hotte und einige andere Jungen kennen, die mit der HJ nichts zu tun haben wollen. Sie nennen sich selbst die Edelweißpiraten, treffen sich in alten Bunkern, verteilen Flugblätter oder planen Sabotageakte. Besonders der Schlosserlehrling Bastian misstraut Paul zunächst und vermutet sogar, Paul könnte ein Spitzel der Gestapo sein. Außerdem ist Bastian eifersüchtig, da sich Franzi in Paul verliebt. Dennoch ist Bastian mit dem Plan der anderen Jungen einverstanden, Paul in der Schrebergartenkolonie vor der Polizei zu verstecken und ihm zu neuen Ausweispapieren zu verhelfen. Während die Edelweißpiraten zunächst nur mit dem Drill und der Gesinnung der HJ nichts zu tun haben wollen, entwickelt sich ihre Verweigerung immer mehr zum aktiven Widerstand. Sie lassen sich auch dann nicht einschüchtern, als die Gestapo härtere Maßnahmen zur Zerschlagung „renitenter Jugendbanden“ beschließt. Bei einer ihrer nächtlichen Aktionen, bei der sie Lebensmittel für deportierte Juden stehlen möchten, fallen sie in die Hände der Gestapo. Bastians Freund Zack wird erschossen und viele der Edelweißpiraten werden in dem berüchtigten EI-De-Haus (dem Gestapo-Hauptquartier) inhaftiert und mit brutalen Mitteln verhört. Dieses Ereignis schweißt sie erst recht zusammen. Sie sehen sich in ihrem Tun bestätigt, den Nazis „Sand ins Getriebe“ zu streuen, um so die tödliche Maschinerie empfindlich zu stören. Ihren Mut und ihre Solidarität bezahlen aber nicht wenige von ihnen mit dem Leben.

Didaktische Hinweise

Ein vollständig ausgearbeitetes Unterrichtsmodell zu dem Roman findet sich im Bereich Schule der Website des dtv.. Der Film „Edelweißpiraten“ von Nico Glasow (2001) eignet sich als Ergänzung der Lektüre im Unterricht. Auch auf der Website des Films finden sich hierzu nützliche Materialien.

Gattung

  • Romane

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 10

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Geschichte
  • Sozialkunde/Politik und Gesellschaft

FÜZ

  • Politische Bildung
  • Soziales Lernen

Erscheinungsjahr

2014 (TB)

ISBN

9783423625630

Umfang

423 Seiten

Medien

  • Buch