mobile Navigation Icon

Stephan Knösel: Echte Cowboys

Besprechung

„Erwachsene kannst du vergessen!“, lautet die Bilanz des 16-jährigen Cosmo, der wie Tom und Nathalie am westlichen Stadtrand von München lebt. Alle drei gehen zwar auf die gleiche Schule, kommen jedoch aus recht unterschiedlichen sozialen Millieus. Dabei hat es gerade Cosmo nicht leicht, sein Vater ist verschwunden und nach dem Selbstmordversuch seiner Mutter will ihn die Polizei ins Heim bringen. Auf seiner ziellosen Flucht vor dem Polizisten Berger trifft Cosmo auf Tom und Nathalie, die genauso allein sind wie er. Am Starnberger See verbringen die drei einen Nachmittag, an dessen Ende sich nicht nur Tom, der schon lange ein Auge auf Nathalie geworfen hat, in sie verliebt, sondern auch Cosmo. Tom, der nach und nach von Cosmos schwieriger Lage erfährt, hilft ihm, den Polizisten an der Nase herumzuführen. Als alle drei sich in einem Wochenendhaus auf dem Land verstecken, kommt es zu einem Streit und Cosmos Leben droht endgültig aus den Fugen zu geraten. Die teilweise recht actionreiche Geschichte um die drei Jugendlichen zeichnet sich vor allem durch starke filmreife Dialoge und Situationen aus, die die eigentliche Profession des Autors, der vor allem als Drehbuchautor arbeitet, erkennen lassen.

Didaktische Hinweise

Stephan Knösels Jugendromane eignet sich sehr gut als Schullektüre, da dieser es versteht, das Lebensgefühl der drei Protagonisten authentisch wiederzugeben: Cosmo, der schweigsame Underdog, Nathalie, die einsame Traumfrau, und Tom, der ewige Pechvogel, bieten für die jugendlichen Leser und Leserinnen großes Identifikationspotenzial. Bemerkenswert ist, dass es dem Autor bei seinen Lesungen sehr gut gelingt, vor allem Jungen anzusprechen und sie in seinen Bann zu ziehen, wie bei einer Lesung am Gymnasium Puchheim zu beobachten war.

Alle hier rezensierten Werke von Stephan Knösel

Gattung

  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 10

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Alltagskompetenz und Lebensökonomie
  • Soziales Lernen
  • Werteerziehung

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783407742889

Umfang

237 Seiten

Medien

  • Buch