mobile Navigation Icon

Mark Twain: Huckleberry Finns Abenteuer

Besprechung

Huckleberry Finn, der Sohn eines Trinkers, blickt schon auf ein ereignisreiches, chaotisches und nichtbürgerliches Leben zurück, als er von der Witwe Douglas in deren Haushalt aufgenommen wird und zu einem tauglichen Mitglied der amerikanischen Gesellschaft gemacht werden soll. Nach drei Monaten hält Huck es nicht mehr aus und er verlässt das Städtchen St. Petersburg. Er schließt Bekanntschaft mit dem Farbigen Jim, der ebenfalls entflohen ist, da er an einen Plantagenbesitzer verkauft werden sollte. Beide treiben auf einem Floß den Mississippi hinunter, erleben eine Reihe von teilweise dramatischen Abenteuern. Huck trifft auch auf seinen Vater und ein abgefeimtes Betrügerpaar, erfährt insgesamt im Grunde nur Betrug, Diebstahl und Lüge. Glaube, Gerechtigkeit und Menschlichkeit werden lediglich als Täuschung vorgegeben. Huck und Jim begegnen am Ende ihrer Reise Tom Sawyer und kehren nach St. Petersburg zurück. Dort würde Huck wieder eine Zukunft offen stehen, doch auch diesmal bleibt er nicht. Er will nach Westen, weit weg von der erfahrenen Realität. Huck fungiert als allwissender Erzähler, mit entsprechenden Kommentaren, aber auch als naiv Betroffener, der eine Entwicklung durchmacht. Der amerikanische Traum wird bereits in diesem Romane als Utopie entlarvt. Parallelen zum europäischen Entwicklungs- und Schelmenroman bieten sich an.

Didaktische Hinweise

Auch Englisch und Geschichte. Familienerziehung Behandlung im Unterricht:- Erzählstrukturen; Unterschied erzählte Zeit und Erzählzeit - soziale Verhältnisse der Farbigen Ende des 19. Jahrhunderts; Hinterfragung des Fortschrittsglaubens- Hörspielfassung zu Einzelpassagen- Aufsatzunterricht: erweiterte Inhaltsangabe; kreative Aufsatzformen (z. B. fiktive Briefe)

Gattung

  • Romane

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Englisch
  • Geschichte

FÜZ

  • Soziales Lernen

Erscheinungsjahr

2001 (1884)

ISBN

9783401002635

Umfang

320 Seiten

Medien

  • Buch