mobile Navigation Icon

Manfred Mai: Eine Klasse im Fußballfieber

Besprechung

Die Klasse von Daniel, genannt Ballack, soll an einem Fußballturnier aller 4. Klassen in der Stadt teilnehmen. Daniel schwärmt für seine Mitschülerin Sophia, die auch in die Klassenmannschaft aufgenommen wird. Beim Training kommen sich die beiden näher. Der Autor erzählt einerseits sehr einfühlsam von den Gefühlen des verliebten Jungen, andererseits merkt man dem Buch an, dass er – wie aus dem Anhang zu erfahren – selbst lange Jahre Fußball gespielt hat. So werden auch Fachbegriffe und taktische Manöver erklärt. Das Buch ist in Fibelschrift gedruckt, Zeilenlängen und Textumfang erfordern aber etwas Leseübung. Auf Worttrennungen am Zeilenende wird verzichtet, nicht aber auf die Trennung von Sinnschritten. Aufgelockert wird der Text durch witzige, ausdrucksstarke Illustrationen von Heribert Schulmeyer. Ein Leserätsel mit Fragen zum Inhalt der Geschichte rundet das Buch ab.

Didaktische Hinweise

Zu empfehlen ist es für die Klassenbibliothek der 2. und 3. Jahrgangsstufe bzw. die Schulbibliothek einer Grundschule, als Klassenlektüre für die 3.oder 4. Klasse. Das Buch bietet eine gute Möglichkeit, Jungen zum Lesen zu verlocken.

Gattung

  • Erstlesebücher
  • Bücher für Jungs

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 2 bis 4

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2004

ISBN

9783473360228

Umfang

90 Seiten

Medien

  • Buch