mobile Navigation Icon

Jenny Han: Ohne dich kein Sommer

Besprechung

Nach „Der Sommer, als ich schön wurde“ ist dieses Buch Teil Zwei der von der Autorin geplanten Trilogie. Noch immer bemüht sich Belly um den attraktiven, aber verschlossenen Conrad, aus dem weder sie noch der Leser ganz schlau werden. Conrads Bruder Jeremiah dagegen wirkt offen und unkompliziert, er zeigt sein mehr als brüderliches Interesse für Belly deutlich. Gegen den geheimnisvoll-kühlen Conrad aber hat er wenig Chancen. Der Grundton des Buches ist traurig, denn die Mutter der Jungen, Susannah, ist gestorben, und damit sind die wundervollen Sommer im Haus am Meer vorbei. Auch Belly, ihr Bruder Steven und ihre Mutter Laurel trauern um Susannah und das Ende ihrer gemeinsamen Zeit. Die schwierige Konstellation erschwert die Dinge für Belly zusätzlich; sie fühlt sich zurückgesetzt und zerrissen und braucht viel Kraft, um auch mit ihren eigenen Fehlern klarzukommen.

Didaktische Hinweise

Geeignet als Leseangebot für Mädchen, sensible Darstellung ersten Verliebtseins aus weiblicher Perspektive.

Alle hier rezensierten Werke von Jenny Han

Gattung

  • Bücher für Mädchen
  • Romane

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 10

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Familien- und Sexualerziehung

Erscheinungsjahr

2012

ISBN

9783446238923

Umfang

256 Seiten

Medien

  • Buch