mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Bücher für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene » Besprechungen Belletristik » Kurzprosa, Erzählungen, Textsammlungen, Tagebücher

Auguste Lechner: Herkules

Besprechung

“Auguste Lechner erzählt in diesem Band die 12 Abenteuer des berühmtesten Helden der Antike. Seine Kämpfe mit dem Nemeischen Löwen oder mit der Hydra, dem neunköpfigen Ungeheuer, mit dem Stier von Kreta oder schließlich mit dem Kerberos im Hades werden für den Leser lebendig...” (Klappentext). In Anlehnung an die “Sagen des klassischen Altertums” beginnt die Autorin in einem Prolog mit der Kosmogonie nach Hesiod und erzählt auch die Kindheit und Jugend des Halbgottes, bricht die Erzählung aber nach der Erfüllung der zwölften Aufgabe mit einem Ausblick auf die Unvergänglichkeit des Mythos ab und spart den schrecklichen Tod und die folgende Aufnahme in den Olymp aus. Dies, die Erzählperspektive (streckenweise Innensicht) und die Individualisierung und Psychologisierung der Figuren kommt den Leseerwartungen des jungen Zielpublikums entgegen.

Didaktische Hinweise

Besonders geeignet für männliche Leser und als Anreiz sich mit der griechischen Mythologie näher zu beschäftigen. Auch auf Grund der erzählerischen und stilistischen Gediegenheit als Klassenlektüre geeignet.

Alle hier rezensierten Werke von Auguste Lechner

Gattung

  • Kurzprosa, Erzählungen, Textsammlungen, Tagebücher
  • Bücher für Jungs

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 7

Fächer

  • Deutsch
  • Griechisch
  • Kunst (Fachzeichnen)
  • Latein

Erscheinungsjahr

2007

ISBN

9783401015002

Umfang

189 Seiten

Medien

  • Buch