mobile Navigation Icon

Josef Haslinger: Jáchymov

Besprechung

In dieser Doku-Fiktion treffen die Tochter Modrýs und der Verleger Findeisen im Radium-Sol-Kurbad Jachýmov/Joachimsthal aufeinander. Findeisen sucht Heilung, die Tochter ist auf den Spuren des Vaters unterwegs, der wie viele andere als Opfer des stalinistischen Terrors unschuldig im Uranstollen tödlich verstrahlt wurde und wenige Jahre nach seiner Freilassung elend ums Leben kam. Auf Veranlassung Findeisens (der als ehemaliger DDR-Bürger ebenfalls ungute Erfahrungen mit dem kommunistischen System gemacht hat) schreibt die Tochter ihre Erinnerungen auf. So entsteht am Einzelschicksal ein Stück (Sport-)geschichte der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts, das auch durch den Zorn und die Fassungslosigkeit der Tochter Betroffenheit weckt.

Didaktische Hinweise

Das Buch ist als Leseangebot für die Schulbibliothek zu empfehlen und passt mit seiner Thematik zu Themen/Projekten in den Bereichen Literatur/Geschichte/Sport.

Gattung

  • Romane

Eignung

in Auszügen geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 10 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Geschichte
  • Sport

FÜZ

  • Gesundheitsförderung
  • Politische Bildung

Erscheinungsjahr

2011

ISBN

9783100300614

Umfang

270 Seiten

Medien

  • Buch