mobile Navigation Icon

Carlos Ruiz Zafón: Der Fürst des Nebels

Besprechung

Vor seinem internationalen Bestseller „Der Schatten des Windes“ hatte der Spanier Carlos Ruiz Zafón schon vier Jugendbücher geschrieben, die in seiner Heimat auch respektable Erfolge feierten. Der Fürst des Nebels aus dem Jahr 1993 ist Zafóns Debütroman, er wurde mit dem spanischen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und erschien 1996 auch schon einmal in einem Jugendbuchverlag auf Deutsch. Nun ist der stringente, leicht zu lesende und mit jeder Seite an Spannung zulegende Roman in neuer Übersetzung wiederveröffentlicht worden. Im Zentrum des Geschehens steht der 13-jährige Max, der mit seinen Eltern und Schwestern Irina und Alicia vor den Unruhen des 2. Weltkrieges in ein abgelegenes Fischerdörfchen an der Küste flieht. Niemand ahnt, dass gerade hier das Grauen auf sie wartet: rückwärts laufende Uhren, ein geheimnisvolles Schiffswrack und ein Steinclown, der zum Leben erwacht.

Der gleichaltrige Roland, der Enkel des Leuchtturmwärters, wird schnell zum Freund der Kinder und verliebt sich in Max' Schwester. Max erfährt, dass in dem Haus, das sie bezogen haben, vor Jahren ein kleiner Junge gelebt hat, der damals unter mysteriösen Umständen im Meer ertrunken ist. Dieser Jacob ist damals angeblich einem Magier zum Opfer gefallen, den die Leute „Fürst des Nebels“ nannten. Der mit detektivischem Spürsinn ausgestattete Max, seine Schwester Alicia und ihr gemeinsamer neuer Freund stellen sich den Dämonen – mit schicksalhaften Folgen für Roland.

Zweifellos erreicht die Vorlage nicht die literarische Qualität der neuesten Bücher von Zafón - „Der Fürst des Nebels“ ist unverkennbar ein Jugendbuch - doch die Handlung dürfte auch so Jugendliche wie Erwachsene in den Bann ziehen: Der unterschwellige Grusel, der diesen Roman beherrscht, überzieht sicherlich auch den abgebrühtesten Leser gelegentlich mit einer Gänsehaut. In der (ungekürzten) Hörbuchfassung des Berliner Argon Verlags (5 Audio-CDs, 347 Min.) liest Rufus Beck diesen Jugend-Grusel-Roman begleitet von Akkordeontönen, kongenial. Ein Hör- und Schauererlebnis vom Feinsten!

Didaktische Hinweise

Alle hier rezensierten Werke von Carlos Ruiz Zafón

Gattung

  • Fantasy

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 13

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783866109650

Umfang

Seiten

Medien

  • Buch