mobile Navigation Icon

Dirk Reinhardt: Über die Berge und über das Meer

Besprechung

Dirk Reinhardt beschäftigt sich in seinem neuen Buch wieder mit dem Thema Flucht – während „Trainkids“ noch die Flucht über die mexikanische Grenze in die USA beschrieb, erzählt Reinhard jetzt von zwei Schicksalen aus Afghanistan. Das Mädchen Soraya und der junge Tarek, beide noch keine 16 Jahre alt, fliehen vor den Zwängen der Taliban, um sich ihre individuelle Freiheit zu bewahren. Ihr Ziel ist Deutschland. Bevor der Leser sie auf ihrem Weg begleitet, wird ihre Situation in der Heimat ausführlich geschildert. Man lernt ihre Leben und die zwei Jugendlichen kennen, sowohl männliche als auch weibliche Leser finden damit eine Identifikationsfigur.

Didaktische Hinweise

Hierin liegt auch die große Chance dieses Buches: Man findet sich in Personen ein und kann Gründe ihrer Flucht und sogar den Passbetrug, den Soraya dafür eingeht, nachvollziehen. Im wirklichen Leben könnte das auch den einen oder anderen dazu veranlassen, hier lebenden Flüchtlingen offener zu begegnen. Begleitend zur Lektüre bietet es sich an, das vom Verlag frei zur Verfügung gestellte, gute Material einzusetzen. Als Grundlage seines Romans hat Dirk Reinhardt viele Gespräche mit jungen Migranten geführt, so entstanden die Figuren Tarek und Soraya. Auch Schülerinnen und Schüler können wie der Autor Gespräche mit Migranten suchen. Themen können das Leben in ihrer alten Heimat, die Trennung von ihrer Familie, natürlich auch ihre Flucht und das Ankommen hier sein. Reiserouten können nachverfolgt, Rezept ausprobiert werden … 

Alle hier rezensierten Werke von Dirk Reinhardt

Gattung

  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Jahrgangsstufen

8 bis 11

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

FÜZ

  • Interkulturelle Bildung
  • Politische Bildung

Erscheinungsjahr

2019

ISBN

9783836956765

Umfang

316 Seiten

Medien

  • Buch