mobile Navigation Icon

Susanne Gregor: Das letzte rote Jahr

Besprechung

An der Geschichte von drei Freundinnen und ihren Familien wird die Zeit des großen Umbruchs 1989 in der Tschechoslowakei beschrieben. Slavka ist hübsch, begabt, beliebt und muss wegen eines Unfalls auf eine Karriere als Leistungssportlerin verzichten. Ihr Vater hat sich nach Schweden abgesetzt, sie lebt allein mit der Mutter und ihre Schwärmerei für ihren jungen Geschichtslehrer wird zum Entsetzen aller von diesem erwidert. Miša ist die Ich-Erzählerin, sie liest geradezu manisch, ansonsten ist sie durchschnittlich neben der attraktiven Mutter und dem wendig-geschickten Vater, der so oft nach Österreich fährt und eine eigenartige Nähe zu einem Parteibonzen hat. Mišas Bruder Alan ist gut in der Schule, aber renitent und aufsässig und verliebt sich in Rita, die dritte der Freundinnen (mit der er sich dann nach Hamburg absetzt). Sie ist eigenwillig, vom Sozialismus überzeugt, in Opposition gegen ihre Eltern, die beide Ärzte sind und die Kinder (es gibt noch einen kleinen Bruder) mehr oder weniger sich selbst überlassen. Das Verhältnis Ritas zum Vater wird wegen dessen Gewalttätigkeit und seines Alkoholkonsums immer schlechter. Miša ist die kindlichste der drei Freundinnen, sie ist traurig über die Entfremdung in der Pubertät, aber ihr kindlicher Blick weist unbestechlich auf die Umstände nicht nur in den Familien, sondern in der ganzen unterdrückten, verlogenen, resignierten und brüchigen Gesellschaft hin.

Didaktische Hinweise

Ein Buch zu dreißig Jahren Mauerfall – geschickt verknüpft wird das Ende der Kindheit mit dem Ende des Sozialismus. Enttäuschungen und Desillusionierung gibt es privat und politisch. Ein Buch, das sich vordergründig nicht politisch gibt, es bei näherem Hinsehen aber unbedingt ist. Geeignet als Leseangebot, Lektüre, als Thema für häusliche Arbeiten, z. B. unter folgender Aufgabenstellung: Analysieren Sie die Darstellung der sozialistischen Gesellschaft in ihrer Spätphase anhand der drei Freundinnen und ihrer Familien.

Gattung

  • Romane

Eignung

themenspezifisch geeignet

Jahrgangsstufen

11 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Geschichte
  • Sozialkunde/Politik und Gesellschaft

FÜZ

  • Alltagskompetenz und Lebensökonomie
  • Kulturelle Bildung
  • Politische Bildung
  • Soziales Lernen
  • Werteerziehung

Erscheinungsjahr

2019

ISBN

9783627002633

Umfang

224 Seiten

Medien

  • Buch