mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Bücher für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene » Besprechungen Belletristik » (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)

Monika Feth: Der Sommerfänger. (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)

Besprechung

Jette, die Hauptfigur der Krimi-Reihe, ist mit Freunden aufs Land gezogen. Sie hat sich in Luke verliebt, von dem sie allerdings kaum etwas weiß. Er hält vor ihr geheim, dass er nach dem Verrat ihres Anführers aus der „Organisation“ ausgestiegen ist. Der neue Leiter, Kristof, sein ehemals bester Freund, verfolgt ihn deshalb und möchte sein Leben zerstören. Als Lukes Mitbewohner ermordet in der gemeinsamen Wohnung liegt, steht Luke unter Verdacht und flieht, um sich und Jette zu schützen. Allerdings sucht ihn diese ebenso wie Kristof, der jeden umbringt, mit dem Luke zusammentrifft. Als Jette Luke findet, erzählt er ihr sein Geheimnis. Heimlich informiert sie daraufhin Kommissar Bert, der bereits in früheren Teilen der Krimi-Reihe eine Rolle spielte. Mit Berts Hilfe können Kristof und seine Helfer verhaftet werden. Luke zieht am Ende bei Jette ein, um mit ihr ein neues Leben zu beginnen. Der Romane ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben und mitunter sehr detailliert in der Darstellung. Aufgrund der weiblichen Hauptperson ist er eher als „Mädchenkrimi“ einzustufen und daher nicht als Ganzschrift für eine gemischte Klasse geeignet.

Didaktische Hinweise

Aufgrund der Zusammenhänge mit den vorangegangenen Bänden und der Tatsache, dass es sich bei diesem Jugendbuch um einen Krimiohne weitergehenden Anspruch handelt, kaum als Lektüre geeignet.

Gattung

  • (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)
  • Bücher für Mädchen

Eignung

in Auszügen geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 9

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2011

ISBN

9783570307212

Umfang

448 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book
  • Hörbuch