mobile Navigation Icon

Julia (Text) Breitenöder; Silke (Ill.) Voigt: Die verschwundenen Buchstaben / Leserabe 1. Lesestufe

Besprechung

Paul macht Hausaufgaben – er muss Wörter mit „E“ schreiben. Ein rosafarbener Käfer krabbelt über sein Heft. Am nächsten Tag in der Schule sind alle "E" verschwunden. Paul muss die E-Wörter noch einmal schreiben und dazu eine Geschichte mit W-Wörtern. Paul schreibt über seinen Hund Wanda. In der Nacht wacht er von einem Rascheln auf und entdeckt in seinem Heft den rosa Käfer, der gerade seine Buchstaben frisst. Es ist Mampf, der ABC-Käfer. Um seine Hausaufgaben zu retten, gibt Paul ihm ein altes Buch, aus dem er fressen darf. Am nächsten Tag fehlen jedoch in der Schule in den Lesebüchern viele Buchstaben. Jetzt schreibt Paul für Mampf selbst Geschichten als Futter. Zart kolorierte, witzige Zeichnungen ergänzen die anschaulich erzählte und übersichtlich gestaltete Geschichte, die in sechs Kapitel gegliedert ist. Vier Leserätsel tragen ebenfalls zum Leseverständnis bei.

Didaktische Hinweise

Das Buch gehört innerhalb der Reihe „Leserabe“ zur 1. Lesestufe für Leseanfänger ab der ersten Klasse. Sobald ein Kind die Buchstaben kennt und das Zusammenlesen gelingt, kann es hier eine zusammenhängende Geschichte erlesen. Die groß gedruckte Schulausgangsschrift und die zahlreichen Bilder unterstützen den Leseerfolg. Die Leserätsel sind ans Ende des Buches gestellt und ergeben ein Lösungswort, das an den Verlag eingeschickt werden kann.

Gattung

  • Erstlesebücher

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 1 bis 13

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2013

ISBN

9783473362837

Umfang

43 Seiten

Medien

  • Buch