mobile Navigation Icon

Navid Kermani: Ayda, Bär und Hase

Besprechung

Bei dem Buch „Ayda, Bär und Hase“ handelt es sich um das erste Kinderbuch des erfolgreichen Schriftstellers und Trägers des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Navid Kermani. Wie viele seiner Reden und Schriften handelt auch diese Geschichte, die viele autobiographische Züge aufweist, von Toleranz und Selbstbewusstsein. Im Mittelpunkt des Buches steht die fünfjährige Ayda, sie spricht Deutsch und Persisch und ist für ihr Alter ziemlich schlau. Aydas Eltern, die zum Studieren nach Köln gekommen sind, leben in Köln-Eigelstein, einem recht bunten Stadtviertel gleich hinter dem Dom. Eigentlich könnte Ayda zufrieden sein, sie kennt in Eigelstein jeden Händler, aber im Kindergarten will niemand mit ihr spielen, denn zu ihrem Leidwesen ist Ayda für ihr Alter recht klein. Das führt dazu, dass die anderen Kinder sie beim Spielen nicht ernst nehmen. Ayda leidet sehr unter diesem Umstand. Eines Tages wird es ihr zu viel und sie beschließt kurzerhand, Köln mit ihrem Fahrrad zu verlassen. Sie kommt aber nicht weit. Am Ufer des Rheins stürzt sie mit ihrem Fahrrad und fängt bitterlich an zu weinen. Da tauchen plötzlich ein Bär und ein Hase auf, die ihr Mut zusprechen und sie nach Hause begleiten. Aydas Eltern sind begeistert von ihren neuen Freunden, die sie fortan regelmäßig besuchen. Die beiden Tiere möchten nämlich wissen, wie die Menschen in der Stadt leben. Dabei müssen sie feststellen, dass das Leben in der Stadt – zumindest für Tiere – sehr ungewohnt und befremdlich ist. Zusammen schaffen die drei ungleichen Freunde es immer wieder, ihre Ängste und Bedenken zu überwinden und die vorgefertigten Meinungen anderer zu relativieren. Diese Erfahrung müssen schließlich auch Aydas Freunde Lisa und Simon machen, die Ayda immer aufgrund ihrer Größe gehänselt haben.

Didaktische Hinweise

Dass das Vertraute fremd erscheinen und das Fremde neugierig machen kann, ist eine zentrale Aussage von Kermanis Buch, das von Karsten Teich sehr schön illustriert ist und sich sehr gut zum Vorlesen (auch vor Schulklassen) und zum Selberlesen eignet.

Gattung

  • Erstlesebücher

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 1 bis 6

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

Erscheinungsjahr

2017

ISBN

9783446254817

Umfang

151 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book
  • Hörbuch