mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Bücher für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene » Besprechungen Belletristik » (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)

Y. S. Lee: Meisterspionin Mary Quinn Bd. 1: Ein verhängnisvoller Auftrag

Besprechung

London im 19. Jahrhundert. Ein zwölfjähriges Waisenmädchen schlägt sich als Diebin durchs Leben, wird erwischt und zum Tode verurteilt. Kurz vor der Urteilsvollstreckung verschwindet das Mädchen und landet in einem Mädcheninternat. Dort haben es sich Anne Treleaven und Felicity Frame, die Leiterinnen des Instituts, zur Aufgabe gemacht, Mädchen zu selbstbewussten, unabhängigen jungen Frauen zu erziehen. Fünf Jahre später arbeitet Mary Quinn, das intelligente Waisenmädchen, als Hilfslehrerin in dem Institut. Die Leiterinnen erkennen aber sehr schnell, dass in dem einfallsreichen und neugierigen 17-jährigen Mädchen mehr steckt und weihen sie in das Geheimnis des Instituts ein. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem Mädcheninternat eine geheime Agentur, die mit dem britischen Geheimdienst Scotland Yard zusammenarbeitet. Mary Quinn soll zukünftig als Spionin eingesetzt werden und wird zur Agentin ausgebildet. Für ihren ersten Auftrag wird Mary in den Haushalt der Thorolds als Gesellschafterin für die Tochter Angelica eingeschleust. Master Thorold steht unter dem Verdacht, Kunstschätze aus Fernost illegal nach England zu schmuggeln. Bei ihren Recherchen stößt Mary auf den charmanten James Easton, der auch hinter Mr. Thorold her ist. Mary ist hin- und hergerissen, ob sie dem smarten James trauen und mit ihm zusammenarbeiten soll. Noch eine Spur komplizierter wird es, als sie im weiteren Verlauf der Ermittlungen auf chinesische Matrosen trifft und sich unerwartet mit ihrer eigenen Vergangenheit und Herkunft konfrontiert sieht. Selbstbewusst lässt sich Mary nicht abschrecken und geht den geheimnisvollen Rätseln auf den Grund. „Ein verhängnisvoller Auftrag“ ist ein historischer Kriminalroman in drei Bänden mit einer starken und emanzipierten jungen Frau als Protagonistin. Besonders deutlich macht das die Autorin, indem sie im Auftaktroman der Trilogie der selbstständigen Mary die Tochter Thorolds gegenüberstellt. Angelica entspricht genau der vorgesehenen Rolle einer Frau im viktorianischen England, deren Schicksal es ist, standesgemäß verheiratet zu werden und den häuslichen Pflichten nachzukommen. Mary widerspricht durch ihr selbstsicheres Auftreten, ihre Neugier und ihre Ausbildung gleich in mehrfacher Hinsicht den Vorstellungen einer Frau im 19. Jahrhundert. Auch inhaltlich ist der Roman mehrschichtig angelegt. Mit ihrem Auftrag, in dem sich Mary Quinn als Agentin bewähren muss, sind die Romanze mit James Easton und die geheimnisvolle Frage nach ihrer Herkunft verhängnisvoll miteinander verknüpft. Unerwartet und ungewöhnlich ist dabei, dass Y.S. Lee chinesische Matrosen einführt, die zusätzlich für Spannung sorgen. Dadurch gelingt es der Autorin ein lebhaftes und vielschichtiges London im 19. Jahrhundert darzustellen. Mädchen, die Historisches, Spannung und Romantik lieben, bietet der Kriminalromann mit der Meisterspionin Mary Quinn sicher abwechslungsreiche Unterhaltung. Und weil nicht alle Rätsel gelöst werden, können sich Fans von Mary Quinn auf die bereits vorliegenden Folgebände „Eine fast perfekte Tarnung“ und „Skandal im Königshaus“ freuen.

Didaktische Hinweise

Die Mary Quinn Trilogie ist im dtv Verlag erschienen. Unter der Reihe „das junge buch“ des Verlages sind einige Hintergrundinformationen zum Thema „London im 19. Jahrhundert“ und Kurzcharakteristiken zu den Hauptfiguren nachzulesen.

Gattung

  • (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)
  • Bücher für Mädchen
  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 10

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783423760041

Umfang

379 Seiten

Medien

  • Buch