mobile Navigation Icon

Vashti Hardy: Molly und das Rätsel von Moorland

Besprechung

Der Fantasy-Detektivroman handelt von der hoch angesehenen Wächter-Familie Greif, die Moorland bewachen darf. Die Familie verfügt über eine besondere Landkarte der Urgroßmutter, die ganz Moorland zeigt. Durch elektrische Portale, die mit jedem Ort verbunden sind, können die Greifs in die Landkarte eintreten, um Menschen zu helfen, wenn Hilfe nötig ist. Deswegen muss die Karte immer bewacht werden.

Molly Greif ist schlecht gelaunt: Sie ist leider noch zu jung, um bei einem echten Einsatz mitzumachen. Das Mädchen ist eifersüchtig auf ihren Bruder Lenn, der schon Einsätze machen darf und sich deswegen ganz schön überheblich seiner kleinen Schwester gegenüber verhält. Molly wird beschrieben als zappeliges, unruhiges und ungeschicktes Mädchen. Sie leidet darunter und möchte endlich einmal allen zeigen, was wirklich in ihr steckt.

Eines Tages muss Lenn auf die Karte aufpassen. Molly und der mechanische Rabe Watson, der treue Begleiter, leisten ihm Gesellschaft. Sie üben, als es an der Tür klingelt und Lenn durch einen Vertreter abgelenkt wird. Molly ist allein mit der Karte und ein Hilferuf erscheint just in diesem Moment. Es scheint sich um einen Notfall zu handeln und Molly begibt sich unerlaubterweise in das Dorf Modderfurt. Dort berichtet eine Frau namens Celia von einem gefährlichen Monster, das die Ortschaft in Angst und Schrecken versetzt. Molly möchte das Monster im Wald auf frischer Tat ertappen und wagt sich in eine Höhle, selbst Watson kann sie nicht mehr aufhalten. Sie stellen fest, dass es ein mechanisches Monster ist und den beiden stellt sich nun die Frage, wer mit diesem falschen Monster welchen Plan verfolgt?

Und schon sind die Leser mitten in einer unglaublich spannenden Detektivgeschichte im Fantasyrahmen für Kinder. Es steckt ein ausgeklügelter und intriganter Plan des undurchsichtigen Bürgermeisters dahinter, der sich seine Macht zurückholen will und die Familie Greif vernichten möchte. Doch nicht mit Molly: Sie schafft es schließlich, den Bürgermeister und seine Verbündeten aufzuhalten und zur Familie zurückzukehren. Diese sind sehr stolz auf sie und Molly kann nun auch an Einsätzen teilnehmen.

Didaktische Hinweise

Das Buch aus der Reihe „Super lesbar“ ist sehr spannend geschrieben und hat einige gruselige Elemente. Molly ist mit ihrer Zappeligkeit und ihrer Suche nach Anerkennung für viele Kinder eine sympathische Identifikationsfigur. Die Konstellation mit dem Raben Watson ist ein bekanntes und vertrautes Motiv aus der Kinderliteratur und spricht die kindlichen Leserinnen und Leser an. Die Geschichte ist mit wenigen, einfachen schwarz-weiß Zeichnungen bebildert und kommt ohne Farbe aus: Anfangs mag man darüber fast ein bisschen enttäuscht sein, aber die Spannung kommt bald und man stellt fest, dass genau diese Zeichnungen so passen und die Stimmung der Handlung unterstreichen.

Das Buch eignet sich wunderbar als Klassenlektüre ab Klasse 3 oder als Vorlesebuch auch ab Klasse 2. Es ist leicht zu lesen und bietet einen Nervenkitzel, der mit dieser Lesestufe eigentlich noch so gar nicht zusammenpassen will. Daher kann die Geschichte durchaus noch ältere Kinder ansprechen und in den Bann ziehen. Unsichere Kinder, die noch keine Erfahrungen mit Fantasygeschichten haben, sollte man anfangs jedoch nicht alleine lassen, weil die Szenen bisweilen tatsächlich etwas unheimlich anmuten.

Die Landkarte der Greifs mit den Portalen lässt sich wunderbar im Kunstunterricht gestalten. Ebenso kann man viele Aspekte in den HSU-Unterricht einbeziehen: politische Strukturen, früher und heute und Fake News. Auch kreatives Schreiben im Zusammenspiel mit der Portalkarte bietet sich an: Welche Hilfesituationen könnte Molly noch bewältigen müssen? Welche Ortschaften rufen um Hilfe? Welche Verständigungsmöglichkeiten könnte es in der Zukunft noch geben? Eine klare Leseempfehlung für alle Grundschulkinder, allein schon um der Lesefreude und Spannung willen!

Gattung

  • Fantasy
  • (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)
  • Science-Fiction

Eignung

als Klassenlektüre geeignet und zum Vorlesen

Altersempfehlung

Jgst. 2 bis 4

Fächer

  • Deutsch
  • Sozialkunde/Politik und Gesellschaft

FÜZ

  • Kulturelle Bildung
  • Soziales Lernen
  • Sprachliche Bildung

Erscheinungsjahr

2021

ISBN

9783407820013

Umfang

119 Seiten

Medien

  • Buch