mobile Navigation Icon

Géraldine Elschner; Fabien Doulut: Ein Ball für den Frieden.

Besprechung

Aus dem dreisprachigen Film „Joyeux Noël“ von Christian Carion aus dem Jahr 2005 kennen wir alle den „Weihnachtsfrieden“ des Jahres 1914, als am Heiligabend deutsche, französische und britische Truppen aus ihren Schützengräben krochen, um gemeinsam zu feiern. Auch dort wird das gemeinsame Fußballspiel am Tag danach angedeutet. Géraldine Elschner hat in ihrer Erzählung „Der alte Schuh“ autobiographische Zeugnisse ihrer Großväter, die im Ersten Weltkrieg bekämpft haben, aufgearbeitet (erschienen in der Anthologie Alexandra Rak: Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben. Fischer kjb 2014). Im vorliegenden Buch greift Elschner das Thema noch einmal auf, dieses Mal eher für jüngere Leserinnen und Leser: Der kleine Leo begleitet 2014 seinen Vater zu einer Nachstellung der Vorkommnisse in den Schützengräben. Gemeinsam mit anderen spielen sie auch das Fußballspiel nach und Leos Katze Nestor mischt sich in das Spiel. Ein Symbol für den Frieden werden in diesem Moment die drei Brieftauben, die sich aus Leos Käfig befreit haben. Illustriert hat diese Geschichte der französische Künstler Fabien Doulut, das Buchprojekt stammt aus dem Verlag „Tintentrinker“, der eine neue Dépendance des französischen Verlags „Buveur d'encre“ ist. Schon die deutsch-französische Kooperation ist also auch Teil eines völkerverständigenden Programms.

Didaktische Hinweise

Problematisch ist die Zielgruppe des Buches: Die Darstellungsweise ist einerseits kindlich, andererseits sehr düster gehalten. Die Informationen über den 1. Weltkrieg sind sehr versteckt und die Inszenierung der Schlacht im Spiel entspricht nicht wirklich dem, wie man mit den Vorkommnissen umgehen sollte. So kann man das Buch nur dann einsetzen, wenn die kindlichen Leserinnen und Leser schon Bescheid wissen über die historischen Vorkommnisse – dann ist das Buch aber zu naiv gehalten.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

in Auszügen geeignet

Jahrgangsstufen

3 bis 4

Fächer

  • Deutsch
  • HSU

Erscheinungsjahr

2014

ISBN

9783981632347

Umfang

36 Seiten

Medien

  • Buch