mobile Navigation Icon

Anke (Ill.) Kuhl; Alexandra (Text) Maxeiner: Alles lecker! Von Lieblingsspeisen, Ekelessen, Kuchendüften, Erbsenpupsen, Pausenbroten und anderen Köstlichkeiten

Besprechung

Wie schon in ihrem prämierten Sachbücher „Alles Familie!“ (Deutscher Jugendliteraturpreis 2011, Kategorie: Sachbücher) gelingt es den beiden Autorinnen auch mit diesem Buch, alle Altersstufen ab 5 Jahren anzusprechen. Wie verschieden sind doch die Geschmäcker! Was die einen essen, verabscheuen die anderen. Was in der einen Familie zur den absoluten Kult-Essen gehört, ist bei den anderen „Ekelessen“. Dabei werden im witzigen Comic-Stil nicht nur interkulturelle Toleranz vorgeführt, sondern auch allerlei Wissenswertes zum Thema Ernährung in der Anthropologie, der Biologie, der Geschichte oder der Entwicklungspolitik. Man kann sicher sein, dass auch dieses Buch dort, wo es herumliegt, begeistert gelesen wird, da es ihm gelingt, ohne didaktischen Zeigefinger die Verschiedenheit von Menschen zu zeigen.

Didaktische Hinweise

Das Buch ist vor allem für den Sachunterricht der Grundschule geeignet, kann ebenso gut aber auch in allen anderen Zusammenhängen auftauchen, in denen man über das Essen spricht, insbesondere im Geschichts-, Religions- oder Ethik-Unterricht. Dabei ist es auch gut möglich, den Grundschulrahmen zu verlassen, die dargestellten Zusammenhänge sind auf jeden Fall auch für Ältere spannend und werden durch die eindrücklichen Zeichnungen gut erklärt. Der Bilderbuchcharakter lädt dabei zum Schmökern ein, ein Einsatz ist deshalb vor allem in der Freiarbeit oder der Stationenarbeit zu empfehlen.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

in Auszügen geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 7

Fächer

  • Biologie
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Geografie/Erdkunde
  • HSU
  • Hauswirtschaft/Ernährung
  • Natur und Technik
  • Zusätzliche Fächer (Fachunterricht)

Erscheinungsjahr

2012

ISBN

9783941411579

Umfang

32 Seiten

Medien

  • Buch