mobile Navigation Icon

Alexandra Hamann; Claudia Zea-Schmidt; Reinhold (Hrsg.) Leinfelder: Die große Transformation. Klima - Kriegen wir die Kurve?

Besprechung

Vorzustellen ist ein ambitioniertes Buch, das in inhaltlicher Aufbereitung und Layout neue Wege erprobt: Die drei Herausgeber und neun „kluge Köpfe“ ganz verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen haben sich mit sieben Zeichnern zusammengetan, um den Gesamtkomplex „Klimawandel“ einem breiten Publikum so anschaulich und verständlich wie möglich nahezubringen. Grundlage ist das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung „Globale Umweltveränderungen“ (WBGU) von 2011. Um die Aussagen dieser Studie auf das Level des durchschnittlichen, am Phänomen Klimawandel eher weniger interessierten Zeitgenossen herunterzutrimmen, wagen die Buchmacher das Format des Comic-Buches (Grafik: Jörg Hartmann, Jörg Hülsmann, Robert Nippoldt, Iris Ugruel). Jedes Kapitel wird dabei von einem Wissenschaftler präsentiert, der auch am WBGU entscheidend mitgearbeitet hat. Vorangestellt ist ein historischer Comic, der die Zeit vom Präkambrium bis zur ersten Industriellen Revolution raffend zusammenfasst. Die Wissenschaftler der verschiedensten Disziplinen versuchen in sogenannten „Graphik-Interviews“ die komplexen Zusammenhänge in der vereinfachten Darstellungsform des Comics anschaulich, ja unterhaltsam zu vermitteln. Manchmal sind ihnen zwar dabei die sperrigen Sachverhalte dabei etwas im Wege, aber in aller Regel gelingt diese „Transformation“, so dass man hoffen kann, die Botschaft werde den erwünschten breiteren Leserkreis erreichen. Vielfach glückt die vereinfachende Darstellung in beeindruckender Weise.

Die im Titel angesprochene „große Transformation“ umfasst - und das herausgearbeitet zu haben ist das Hauptverdienst des Buches - nicht nur die Politik und die Gesellschaft im Ganzen, sondern auch das persönliche Leben des Einzelnen hier und heute: Nur durch eine weltweit erfolgende Umstellung „aller unserer Werthaltungen“ (S. 109) und Einstellungen, unseres Lebensstils und unserer persönlichen Lebensentwürfe kann die Menschheit die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch vermeiden oder wenigstens abmildern. Diese aufregende Botschaft auf zwar plakativ vereinfachende Weise, dafür aber umso eindringlicher zu vermitteln, dazu kann die Synergie von Bildern und Texten im vorliegenden Comic-Format einen überzeugenden Beitrag leisten. Für Jugendliche ab 15 und auch für Erwachsene zwar keine leichte Kost, aber eine, die für viele überhaupt erst einen Einstieg in die komplexe Thematik ermöglicht. Empfehlenswert!

Didaktische Hinweise

Einzelne Kapitel sind in verschiedenen Fächern (insbesondere Geographie, Wirtschaft und Recht, Ethik, Kath. und Evang. Religionslehre, Deutsch) als Ausgangspunkt für eine vertiefte Behandlung im Unterricht einsetzbar. Das Buch ist Teil eines Forschungsprojekts des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Informationen hierzu bietet ein Blog (http://www.trafo-comic.blogspot.de), der Lehrkräften auch Arbeitsbläter für den Unterricht anbietet.

Gattung

  • Sachbücher

Sachbuchkategorie

  • Natur, Tiere, Lebensräume
  • Politik, Gesellschaft

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Jahrgangsstufen

9 bis 13

Fächer

  • Biologie
  • Chemie
  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Geografie/Erdkunde
  • Wirtschaft/Recht

Erscheinungsjahr

2013

ISBN

9783941087231

Umfang

144 Seiten

Medien

  • Buch