mobile Navigation Icon

Rainer Maria Rilke; Isabel (Ill.) Pin: Das Karussell

Besprechung

Das Gedicht „Das Karussell – Jardin du Luxembourg“ von Rainer Maria Rilke bildet die Textgrundlage, zu der die Bilder von Isabel Pin in Beziehung gesetzt werden. Es ergibt sich ein Bilderbuch, das die Leserin/den Leser hineinzieht „in diese sich endlos drehende, ziellos bunte Fantasiewelt eines Karussells“ (Buchrückseite). Das Gedicht wird dabei zerlegt und auf jeder Doppelseite finden sich eine, drei, vier oder sieben Zeilen, die in die Bilder integriert sind. Danach wird das ganze Gedicht noch einmal auf einer Doppelseite abgedruckt, abschließend gefolgt von je einer Seite mit Anmerkungen zu Rainer Maria Rilke und zur Illustratorin. Das Buch ist durchgängig farbig; kräftige Farben, verwischte Farbflächen und Aquarelltechnik werden passend zu den Textzeilen eingesetzt und ergeben ein stimmungsvolles Gesamtwerk.

Didaktische Hinweise

Dieses Bilderbuch ist ein Beispiel dafür, dass diese Buchgattung nicht nur für Kindergarten und Primarstufe geeignet ist. Zwar spricht der Gegenstand des Textes, das Karussell, natürlich zunächst Kinder an. Diese werden mit dem Inhalt anders umgehen als ältere Leser/-innen. Für letztere kann es sicherlich interessant sein zu untersuchen, wie sich Text und Bilder in ihrer Wirkungsweise zueinander verhalten. Für jede Altersgruppe kann die Verbindung von Gedicht und Bild als Anregung genutzt werden für eigenes künstlerisches Gestalten.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Jahrgangsstufen

1 bis 10

Fächer

  • Deutsch
  • Kunst (Fachzeichnen)

Erscheinungsjahr

2008

ISBN

9783934029286

Umfang

20 Seiten

Medien

  • Buch