mobile Navigation Icon

Merhad Zaeri: Aschenputtel

Besprechung

Aschenputtel, Aschenbrödel, Cinderella – hunderte von Bilderbüchern, Filmen und Nacherzählungen dieses Grimmschen Märchens gibt es. Die vorliegende Version mit dem Text von Christina Laube und den Illustrationen ihres Mannes Mehrdad Zaeri ist etwas ganz Besonderes: Zaeri, der sich schon in einer Reihe von Bilderbüchern für Kinder und Erwachsene einen Namen gemacht hat („Prinzessin Sharifa und der mutige Walter“, 2013; „Das Mondmädchen“, 2016; „Kluge Frauen sind gefährlich“, 2016) legt hier ein Buch in die Hände von Kindern und Erwachsenen, das beide fasziniert. Zaeri, der aus dem Iran stammt, nimmt die orientalische Kunst des Scherenschnitts auf und kombiniert sie mit moderner Computertechnik. Das erlaubt es, filigrane Durchblicke und Schattenwürfe zu erzielen, die dem Buch eine besondere Dreidimensionalität geben. Großflächige, schwarze Seiten, auf denen nur ein einziger Gegenstand (z. B. der Schuh) gezeigt werden, bekommen so eine zweite Ebene, die die düsteren Farben auflöst. Aber auch der Text ist in seiner präzisen Zuspitzung verantwortlich für den Erfolg des Buches: Die Handlung wird auf einen Ballabend reduziert, Aschenputtel selbst fordert den Prinz zum Tanz auf und Handlungsträger sind die verschiedensten Vögel. Die Sprache ist der heutiger Kinder angepasst und auch die Illustrationen gehen auf aktuelles Leben ein – so fährt z. B. Aschenputtels Vater mit dem Auto.

Didaktische Hinweise

Für erste Einblicke in dieses wunderbare Buch eignet sich ein kleiner Youtube-Film, der auch die Möglichkeiten der Schattenspiele beleuchtet. Natürlich kann dieses Buch auch auf andere Illustrationen (von der Jugenstilversion von Adolf Münzer bis zu Květa Pacovská), Bearbeitungen und Filme bezogen werden – bis hin zu dem Weihnachtsrenner „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Weitere didaktische Anregungen finden sich hier: Kliewer, Annette: Das Märchen vom Aschenputtel interkulturell. In: Unterrichtskonzepte Deutsch – Literatur, Ergänzungslieferung f1-23, 38 Seiten, Freising: Stark 2006.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Jahrgangsstufen

1 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Kunst (Fachzeichnen)

Erscheinungsjahr

2016

ISBN

9783868737684

Umfang

40 Seiten

Medien

  • Buch