mobile Navigation Icon

Eva Muszynski; Karsten Teich: Cowboy Klaus und der Weihnachtsmann im Kaktuswald

Besprechung

Auch bei Cowboy Klaus im Wilden Westen steht Weihnachten vor der Tür. Auf der Farm „Kleines Glück“ sind die Vorbereitungen für das Fest in vollem Gange. Cowboy Klaus, seine Kuh Rosi und das Schwein Lisa backen Plätzchen, schmücken als Tannenbaumersatz einen Kaktus, singen Weihnachtslieder und warten sehnsüchtig auf den Weihnachtsmann. Und der ist zur selben Zeit mit vielen Geschenken tatsächlich auf dem Weg zu ihnen. Auf der unwegsamen Reise durch den Kaktuswald bleibt sein Schlitten unglücklicherweise an einem Kaktus hängen. So ist der Weihnachtsmann gezwungen, seinen Weg zu Fuß fortzusetzen. Als wäre das noch nicht genug! Zu allem Überfluss luchsen Banditen ihm die Geschenke ab und Indianer berauben ihn seiner Kleidung. Ist das Weihnachtsfest auf der Farm „Kleines Glück“ in Gefahr? Gewohnt witzig und kurzweilig erzählen Eva Muszynski und Karsten Teich die etwas andere Weihnachtsgeschichte. Weniger besinnlich, dafür wunderbar amüsant, lädt dieses Bilderbuch nicht nur Kinder zum Schmunzeln ein. Etwas nachdenklichere Töne werden am Ende der Geschichte angeschlagen, wenn die jungen Leserinnen und Leser unterschwellig erfahren, dass das Wichtigste an Weihnachten nicht die Geschenke sind. Komplettiert wird die Erzählung durch die durchgängige Kombination aus Text und Bild. Gezeichnet von Karsten Teich sind auch die Bilder an sich ein Augenschmaus. Klar und kindgemäß spiegelt sich der Text in ihnen wieder und doch haben sie durch den eindeutigen Fokus auf emotionale Stimmungen ihren ganz eigenen Wert.

Didaktische Hinweise

Dieses Bilderbuch sollte in keiner Schulbibliothek als weihnachtlicher Lesestoff fehlen. Durch seinen Abenteuercharakter und die comicartigen Bilder spricht es Jungen wie Mädchen gleichermaßen an. Auch im Unterricht ist dieses Buch vielseitig einsetzbar. Zum Vorlesen im morgendlichen Adventskreis oder zum Selberlesen für etwas geübte Leseanfänger/-innen in der freien Lesezeit eignet es sich in den Klassen 1 und 2. In den Klassen 3 und 4 bietet es sich zur Gestaltung eines Bilderbuchkinos an. Dazu werden die Bilder eingescannt und in eine Powerpoint-Präsentation integriert. Nach Leistungsniveau differenziert erhalten die Schülerinnen und Schüler Textpassagen. Die geübten Lesevorträge werden mit dem Computerprogramm „Audacity“ aufgenommen und unter die Bilder in der Powerpoint-Präsentation gelegt. Im Bereich des Kreativen Schreibens wird die Geschichte an einer spannenden Stelle abgebrochen und von den Kindern individuell weitergeschrieben. Als produktionsorientierte Variante bietet sich auch das Schreiben zu einem Bild an.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

in Auszügen geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 4

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2013

ISBN

9783864291494

Umfang

40 Seiten

Medien

  • Buch