mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Bücher für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene » Besprechungen Belletristik » (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)

S. A. Bodeen: Überleben

Besprechung

Der 15-jährige Eli lebt seit sechs Jahren mit seiner Familie in einem atombombensicheren Bunker, den sein Vater Rex Yanakaki, ein milliardenschwerer Unternehmer, für den Fall der Fälle hat bauen lassen. In einem Rückblick erfährt die Leserin/der Leser, dass sich vor sechs Jahren nicht alle Familienmitglieder in den Bunker retten konnten, als sie sich vor einem Atomraketenangriff in Sicherheit bringen wollten. Besonders Eli leidet in den Folgejahren sehr am Verlust seines Bruders Eddy sowie an dem seiner Großmutter, zumal er glaubt, schuld zu sein für deren Tod. Als die Lebensmittelvorräte viel zu früh knapp zu werden beginnen – der Aufenthalt im Bunker ist eigentlich für 15 Jahre geplant – steigt der psychologische Druck auf alle Familienmitglieder. Nach und nach spitzt sich die Situation zu. Eli versucht hinter die Geheimnisse seines sich immer seltsamer verhaltenden Vaters zu kommen, welcher vorgibt die Situation voll im Griff zu haben. Dabei macht Eli eine Entdeckung, die etwas Unfassbares zutage fördert ... Interessant ist der Roman vor allem aufgrund seines ungewöhnlichen Schauplatzes und der damit verbundenen psychologisierenden Grundstimmung. Da die Figuren nicht voreinander fliehen können, sind sie gezwungen, sich mit dem jeweiligen Gegenüber auseinanderzusetzen. Hier findet sich allerdings auch eine Schwäche des Buches: Gerade diese persönlichen Auseinandersetzungen bleiben mitunter eher flach und undifferenziert.

Didaktische Hinweise

Der Jugendroman wird vor allem männliche Leser ansprechen und setzt damit einen längst fälligen Kontrapunkt zum seit Jahren recht einseitig auf Mädchen ausgerichteten Programm vieler Jugendbuchverlage. Neben der überaus spannenden Story machen besonders die angesprochenen Themen das Buch interessant für einen unterrichtlichen Einsatz. Es geht darin nicht nur um Schuld und Tod, um Atomkrieg und Überlebensstrategien, sondern auch um Gentechnik und um die ethische Frage, ob wir alles dürfen, was wir können. In einer Schulbibliothek, die sich zum Ziel setzt, Jugen zum Lesen zu bewegen, sollte der Romane nicht fehlen.

Gattung

  • (Kinder-) Kriminalliteratur, Thriller (Horror, Gruselliteratur)
  • Bücher für Jungs

Eignung

themenspezifisch geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 10

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Psychologie

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783789147432

Umfang

284 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book