mobile Navigation Icon

Juma Kliebenstein: Der Tag, an dem ich cool wurde

Besprechung

"In Sport bin ich dafür eine absolute Niete, da kann man nichts beschönigen. Klar, Übergewicht hilft einem nicht gerade, über einen Kasten von der Höhe eines Pferdes zu hüpfen, und beim Basketball funktioniere ich höchstens als Schiedsrichter problemlos„ (S. 19). Martin ist uncool. Er hat das “falsche„ Aussehen und die “falschen" Interessen. Unterstützung bekommt er neuerdings vom ebenfalls uncoolen Karli, der durch seine abstehenden Ohren und seine Piepsstimme auffällt. Doch zu zweit ist man stärker. Karli und Martin wollen sich an den Fabs, der coolen Gang der Klasse, für deren Gemeinheiten rächen. Es gelingt ihnen unbemerkt die Klamotten der Fabs zu stehlen, als diese nachts ins Freibad einsteigen. Dumm ist nur, dass sie sich gegenüber Lukas, dem Anführer der Fabs, selbst verraten. Der gelobt heilige Rache. Doch erst einmal sind Ferien. Und in denen wollen Karli und Martin cool werden. Es geht an einen See in Frankreich. Tatsächlich gelingt es ihnen dort, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen, zwei Mädchen anzusprechen und neue Freunde kennen zu lernen. Am See aber verbringt auch Lukas seine Ferien ...Kliebenstein schafft es schonungslos ehrlich, aber sehr humorvoll, Martins und auch Karlis Schwächen zu erzählen. Sie vermittelt, dass man nicht durch das Nacheifern anderer cool wird, sondern seinen eigenen Weg finden muss. Beim Happy End wird sehr dick aufgetragen. Warum auch nicht?!

Didaktische Hinweise

Eine herrliche Klassenlektüre, die das Potenzial hat, auch Jungen zu begeistern. Sie entzaubert das vermeintlich Nachahmenswerte als oftmals schönen Schein. Die Kapitelgliederung lädt zur Rekapitulation des Inhalts ein: Am Anfang steckt Martin in der Rutsche des Freibads fest und erzählt in Countdownkapiteln (10-0) seinen Konflikt mit sich selbst und den Fabs. Darauf folgen eine Reihe normaler Kapitelüberschriften. Als Martin und Karli anfangen cool zu werden, setzt für jeden Entwicklungsschritt ein neuer Kapitel-Countdown bis zum Ende der Ferien ein. Fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziele: Werteerziehung

Alle hier rezensierten Werke von Juma Kliebenstein

Gattung

  • Bücher für Jungs
  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 6

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783789140457

Umfang

256 Seiten

Medien

  • Buch