mobile Navigation Icon

Paolo Friz: Ein Weiser, ein Kaier und viel Reis

Besprechung

Wieder einmal müssen die Bauern ihre Boote mit der Reisernte beladen, um dem Kaiser seinen Anteil abzugeben. Der Anteil, den der Kaiser für sich beansprucht, ist auch in diesem Jahr so groß sein, dass den Bauern kaum genug Reis zum Überleben bliebe. So fragen sie einen Weisen, ob er nicht einen Rat wüsste, den gierigen Herrscher umzustimmen. Der Weise denkt eine Weile nach. Schließlich erfindet er ein Spiel - Schach -, mit dem es ihm gelingt, die Gunst des Kaisers zu gewinnen.

Das Schachspiel geht bis in das 6. Jahrhundert in Persien zurück. Dem folgend bebildert der Illustrator Paolo Friz die Legende im Bilderbuch mit asiatischen Szenen. Nebenbei wird ein kniffliges mathematisches Problem gelöst - oder wer weiß schon, wie viel 900 Milliarden Tonnen Reise sind? Vielleicht ein neuer Bilderbuchklassiker!

Didaktische Hinweise

Es müssen nicht immer oder nicht nur die Märchen der Gebrüder Grimm sein. Die Legende zur Entstehung des Schachspiels ist sicher eine Alternative, die noch nicht jeder kennt.

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 2

Fächer

  • Deutsch
  • Kunst (Fachzeichnen)

Erscheinungsjahr

2017

ISBN

9783715207247

Umfang

25 Seiten

Medien

  • Buch