mobile Navigation Icon

Jérome Tubiana; Alexandre Franc (Illust.): Guantanamo Kid

Besprechung

In was für einer Welt leben wir eigentlich? Ja, wir haben Menschenrechte und nein, die gelten nicht für jeden. Das wird sich Mohammed El Gharani denken, der mit nicht mal 14 Jahren offensichtlich grundlos verhaftet und als mutmaßlicher al-Qaida-Terrorist in Guantanamo inhaftiert wird. Es folgen acht Jahre Martyrium, nüchtern und in einfacher, schwarz-weißer Bildsprache erzählt. Was Mohammed El Gharani alias Häftling 269 hier berichtet, ist die Geschichte eines nicht klein zu kriegenden Jugendlichen und dessen Kampf gegen die Haftbedingungen auf Guantanamo. Fernab von Menschenrechten trotzt er Folter und Isolation, findet Wege des Protestes und erstreitet bessere Haftbedingungen.

Wenn El Gharanis Schilderungen der Wahrheit entsprechen, dann müssen wir uns fragen, wozu wir Menschenrechte haben. Ein Stück Zeitgeschichte, das berührt und zum Nachdenken und Diskutieren anregt. 

Der grafischen Novelle ist am Ende ein Bericht des Autors Jérôme Tubiana von seinen Begegnungen mit Mohammed El Gharani angefügt. Er schildert wie El Gharani versucht, sich ein Leben nach Guantanamo aufzubauen, doch immer wieder Schwierigkeiten mit diversen Nachrichtendiensten bekommt. 

Didaktische Hinweise

Sprachlich und bildlich ist die Grafic Novel einfach gehalten. Aufgrund der komplexen Thematik ist eine Behandlung im Unterricht erst ab 14 Jahren anzuraten. Zum Buch steht didaktisches Begleitmaterial zum Download bereit.

Vor dem Lesen sollten die Schülerinnen und Schüler mit den Geschehnissen rund um den 11.September 2001, al-Quaida und Osama Bin Laden vertraut gemacht werden. Besonders die Reaktion der USA, nach den Anschlägen Terroristen auf der ganzen Welt aufzuspüren, liefert das Warum des Buches. Hierzu bietet der Landesbildungsserver Baden-Württemberg übersichtliches Material auf seiner Homepage an. 

Während dem Lesen richtet sich der Fokus auf Guantanamo und die Menschenrechte. Es lohnt sich der Blick auf die Homepage von Amnesty International, um die zahlreichen Verstöße gegen die Genfer Konventionen vor Augen zu führen. Das Vertrauen in den Rechtstaat sollte trotz allem gestärkt werden. Mohammed El Gharanis differenzierte Sichtweise auf die Menschen macht es vor, was es heißt, individuelle Handlungsspielräume zu nutzen.

Nach dem Lesen lässt sich die Diskussion durch einen Blick auf Guantanamo heute anregen. Das ZDF hat zum 20. Jahrestag Informationsmaterial in Text und Videos bereitgestellt, das Geschichte, Entwicklungen und Gegenwart rund um Guantanamo zusammenfasst.

 

 

Gattung

  • All Age
  • Comics, Comic-Romane, Graphic Novels
  • Dramen

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 8 bis 12

Fächer

  • Geschichte
  • Sport
  • Sozialkunde/Politik und Gesellschaft
  • Psychologie
  • Interkulturelle Erziehung
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

FÜZ

  • Politische Bildung
  • Soziales Lernen
  • Werteerziehung

Erscheinungsjahr

2019

ISBN

9783551772527

Umfang

173 Seiten

Medien

  • Buch