mobile Navigation Icon

Sandra Grimm: Die Knallerbsenbande / Knallerbsenbande Bd. 1

Besprechung

Die Knallerbsenbande ist eine echte Jungenbande. Jede freie Minute verbringen Semmel, Matti, Jolle und Muckel zusammen, hecken Streiche aus und sind am liebsten mit ihren coolen, selbstgebauten Fahrrädern unterwegs. Gut, dass gerade noch Ferien sind. Mit ihren Flitschen schießen sie auf alles, was nicht lebt und wofür sie keinen Ärger bekommen. Klar, dass sie viele witzige Ideen haben, um an ihre heißbegehrten getrockneten Erbsen zu gelangen. Als in ihrem Ort ein Jäger spurlos verschwindet, ist für die vier das Ferienabenteuer perfekt. Mit diesem Buch gelingt Sandra Grimm eine spannende, kurzweilige und freche Freundschaftsgeschichte, die nach weiteren Fortsetzungen verlangt. Mit den vier sympathischen und pfiffigen Protagonisten, die sich auch einmal prügeln oder ein raues Wort verlieren, können sich vor allem Jungen gut und schnell identifizieren. Manch einer wäre bestimmt auch gerne Mitglied in der Knallerbsenbande. So kommt das Buch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher, sondern erzählt bodenständig und heiter vom Bandenleben der vier. Die Illustrationen von Heike Haberstock lehnen sich an den heitere Erzählduktus an und lockern die Geschichte auf.

Didaktische Hinweise

Dieses Buch sollte in keiner Schulbibliothek fehlen. Es verspricht Lesevergnügen vor allem für Jungen und eignet sich besonders auch für Leseanfänger und Wenig-Leser. In der 2. oder 3. Klasse bietet es sich auch als differenzierte Klassenlektüre in Kombination mit einem Lesetagebuch oder Leseportfolio an.

Gattung

  • Bücher für Jungs
  • Romane

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 2 bis 4

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2016

ISBN

9783551556608

Umfang

96 Seiten

Medien

  • Buch