mobile Navigation Icon

Ulrich Hub: Füchse lügen nicht

Besprechung

Im Warteraum des Flughafens befinden sich ein Pandabär, eine Gans, zwei Schafe, ein Affe und ein Tiger und warten auf ihren Abflug, bis ihnen der Hund vom Sicherheitsdienst mitteilt, dass alle Flüge gestrichen wurden. Warum alle Menschen verschwunden sind, erschließt sich nicht, da die Tiere offenbar sprechen können. Zu ihnen gesellt sich ein Fuchs, den sie schon allein aufgrund seiner ausweichenden Haltung für einen Verbrecher halten. Dennoch fassen sie Vertrauen zu dem Fuchs, dem es sogar gelingt, sie zum Plündern des Duty-Free-Shops zu überreden. Sie feiern eine Party, nach welcher der Fuchs und ihre Reisepässe spurlos verschwunden sind ... Unerwartet kehrt das Tier allerdings zurück und gibt ihnen ihre Pässe wieder und erzählt ihnen, dass der gesamt Flughafen abgesperrt sei. Allerdings reagieren die Tiere wiederum unerwartet, denn sie stellen den Fuchs zunächst vor Gericht, bis sie ihm schließlich doch glauben und bei ihm bleiben wollen. Da sie erfahren, dass der Flughafen brennt, stecken sie in Lebensgefahr und müssen sich schnell entscheiden ...Ein süßes Kinderbuch für SchülerInnen bis zur 4. Jahrgangsstufe, das in einer kindgerechten und reich bebilderten Form den Kindern die Bedeutung von Freundschaft und Zusammenhalt vor Augen führt.

Didaktische Hinweise

 

 

Gattung

  • Romane

Eignung

in Auszügen geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 2 bis 4

Fächer

  • Deutsch
  • Zusätzliche Fächer (Fachunterricht)

FÜZ

  • Soziales Lernen

Erscheinungsjahr

2014

ISBN

9783551556493

Umfang

143 Seiten

Medien

  • Buch