mobile Navigation Icon

Katharina Winkler: Blauschmuck

Besprechung

In ihrem beeindruckenden Debüt schreibt die Autorin ganz aus der Sicht der kurdischen Türkin Filiz - und bedrückenderweise nach einem wahren Fall. Gegen den Willen der Eltern (wo sie einigermaßen behütet lebt, gleichwohl mit einem Vater, der Kinder und Ehefrau ganz selbstverständlich als sein Eigentum betrachtet und entsprechend schlägt) heiratet Filiz mit erst 13 Jahren Yunus, der sich als verkommener und sadistischer Schläger herausstellt. Auch seine Mutter misshandelt das Mädchen, sie nimmt es dem Sohn übel, dass dessen Familie auf ihre Kosten lebt. Filiz‘ Leben besteht aus Arbeit, Schlägen und Vergewaltigung durch den Ehemann, sie nimmt das quasi als Naturgesetz, denn fast alle Frauen in ihrer Umgebung tragen „Blauschmuck“, d. h. sind den Gewalttätigkeiten ihrer Männer ausgeliefert. Da erscheint Filiz‘ Vater schon fast human, wenn er eine Tochter „nur“ bedroht, weil sie auf die kostbare Schafherde nicht aufgepasst hat und die Familie nun vielleicht hungern muss. Verschiedene Versuche, eine Existenz für die Familie aufzubauen, scheitern, bis Yunus Filiz und die Kinder mit nach Österreich nimmt. Auch dort hat ihr Martyrium kein Ende, und erst eine Ärztin weckt die Hoffnung auf Rettung. Der Leser ist geschockt vom Ausmaß der Gewalt auf männlicher Seite und dem Ausmaß der Geduld und dem Ausgeliefertsein auf der Seite der Frauen und Kinder. Das Buch ist eine flammende Anklage gegen patriarchale Gesellschaften, aber nicht im Ton einer Kampfschrift, sondern aus der reinen Innensicht der Hauptfigur, deren Erleben aufs Äußerste verknappt und trotz des Schreckens sprachgewaltig und poetisch geformt dargestellt wird.

Didaktische Hinweise

Inhaltlich schrecklich, sprachlich schön, gesellschaftspolitisch und literarisch gleichermaßen interessant, geeignet wohl nicht als Lektüre, aber auszugsweise zur literarischen Textanalyse (gerade der poetische, aber bereits leise bedrohliche Anfang) und natürlich thematisch für Projekte, Portfolios, häusliche Arbeiten.

 

 

Gattung

  • Romane

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 11 bis 13

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Soziales Lernen

Erscheinungsjahr

2016

ISBN

9783518425107

Umfang

196 Seiten

Medien

  • Buch