mobile Navigation Icon

Don DeLillo: Der Omega-Punkt

Besprechung

Am Anfang und Ende des Kurzromanes werden aus der Sicht eines anonym bleibenden Erzählers eine Video-Installation im MoMA beschrieben und zwei Männer, die diese betrachten. Hitchcocks „Psycho“ wird verlangsamt über 24 Stunden auf eine durchscheinende Leinwand projiziert. Im Mittelteil besucht der junge Dokumentarfilmer Jim Finley den alten Richard Elster in dessen Haus in der Wüste Kaliforniens. Er plant einen Film über Elster, der für die amerikanische Regierung als Berater den theoretischen Unterbau für die Rechtfertigung des Irak-Kriegs lieferte. Als Elsters Tochter Jessie dazustößt, ändert sich alles. Sie verschwindet und wird nicht wieder gefunden, lediglich ein Messer taucht irgendwann auf. In einem Interview sagt De Lillo, er wisse selbst nicht, wo sie geblieben sei. Es sei auch gleichgültig, die Leinwand, das Papier sei wieder leer.

Der Omega-Punkt ist nach Teilhard de Chardin der Punkt, auf den die Evolution zuläuft, ein Punkt der organischen Einheit alles Seienden, vorweggenommen in Christus. An dieser Grenze zwischen menschlichem Bewusstsein und Kosmos tastet sich auch der Betrachter der Video-Installation entlang. Durch die Verlangsamung wird sein Blick auf die Dinge gezogen, wobei sich ihm deren Bedeutung immer mehr entzieht. Am Schluss ist der Erzähler wieder im MoMA und die junge Frau, mit der er sich dort unterhält, verschwindet, ohne dass er sie nach ihrem Namen gefragt hätte. Der Leser, gewohnt Lösungen zu bekommen, fragt sich, ob es Jessie gewesen sein könnte. Ein philosophisches Buch, in dem es um die Wirklichkeit und ihr Verschwinden im Ungewissen geht, ein Buch nach 09/11 und Lehmann Brothers.

Didaktische Hinweise

Die Theorie des Omega-Punkts von Tipler könnte untersucht werden. Sie ist allerdings umstritten wegen ihres religiös-mystischen Charakters. Die Erzählperspektiven zwischen dem neutralen Beobachter und dem aus der Sicht des Filmemachers in Ich-Form erzählten Mittelteil und das Motiv der Zeit verdienen eine weitere Untersuchung

 

 

Gattung

  • Romane

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 11 bis 12

Fächer

  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

FÜZ

  • Kulturelle Bildung
  • Medienbildung/Digitale Bildung

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783462041927

Umfang

112 Seiten

Medien

  • Buch