mobile Navigation Icon

#lesen.bayern » Bücher für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene » Besprechungen Belletristik » Kurzprosa, Erzählungen, Textsammlungen, Tagebücher

Jostein Gaarder: Das Weihnachtsgeheimnis

Besprechung

24 Tage bis Weihnachten. 24 Fenster im Adventskalender. 24 rätselhafte Geschichten, die sich erst am 24. Dezember zu einem großen Ganzen fügen. 24 Kapitel, in denen Jostein Gaarder mehreren (Weihnachts-)Geheimnissen nachgeht. Joachim entdeckt in einem alten Buchladen einen magischen Adventskalender. Jeden Tag öffnet er ein Türchen und findet einen Zettel mit einer spannenden und geheimnisvollen Geschichte, die Joachim zum Nachdenken anregt. Kurz darauf scheint sich auch der Kalender zu verändern, und Joachim sieht ihn plötzlich mit ganz anderen Augen, denn die jeweilige Hauptperson der Geschichte rückt auf dem Kalender in den Vordergrund. Die kleinen Geschichten erzählen von dem Mädchen Elisabeth, das während eines Weihnachtseinkaufs einem lebendig gewordenen Spielzeuglämmchen nachläuft. So beginnt ihre große Reise durch Raum und Zeit, von Norwegen bis nach Bethlehem, von der Jetztzeit bis zur Zeit der Geburt Jesu. Da sich auf der Reise immer mehr Begleiter hinzugesellen (Engel, weitere Lämmchen, die Heiligen drei Könige usw.), nähert sich Joachim der Weihnachtsgeschichte quasi auf drei verschiedenen Ebenen.

Schon bald lassen sich Joachims Eltern von der täglichen Neugierde und Spannung, die über dem Kalender liegen, anstecken. Das tägliche gemeinsame Lesen wird zum Familienereignis. Schließlich entdeckt Joachims Vater, dass es das Mädchen Elisabeth wirklich gegeben hat, dass es tatsächlich im Weihnachtstrubel verloren ging und nie mehr aufgetaucht ist. So begibt sich die Familie auf die Suche nach Elisabeth und sucht das große Geheimnis, das hinter dem Weihnachtsfest steckt. Erst am Weihnachtstag selbst lösen sich viele der Rätsel. Jostein Gaarder schildert die Weihnachtsgeschichte, indem er sich ihr durch verschiedene Handlungsstränge und Zeitebenen nähert. Anfang und Ende des Buches sind wirklich spannend und aufregend und trösten über die etwas langatmigen Kapitel in der Mitte hinweg.

Didaktische Hinweise

Insgesamt ist es ein lesenswertes Weihnachtsbuch, das sich auch zum Vorlesen in der Vorweihnachtszeit eignet.

Gattung

  • Kurzprosa, Erzählungen, Textsammlungen, Tagebücher

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 7 bis 11

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre

Erscheinungsjahr

2003 (Neuauflage)

ISBN

9783423626156

Umfang

271 Seiten

Medien

  • Buch