mobile Navigation Icon

Laura Feuerland: Kalla vom Löwenclan

Besprechung

Laura Feuerlands Roman „Kalla vom Löwenclan“ ist im Europa vor 30.000 Jahren angesiedelt. Im Mittelpunkt des Romans steht die achtjährige Kalla, deren Clan im Otterbachtal ihr Winterlager eingerichtet hat. Das gewohnte Leben des Clans gerät jedoch aus den Fugen, als eine unbekannte Sippe in ihr Gebiet eindringt. Sonderbare Ereignisse häufen sich. Kallas bester Freund verschwindet, außerdem haben sich drei fremde Männer im Tal versteckt, die, wie sich herausstellt, auf der Suche nach ihrem Schutzgeist, den Feuerpferden, sind. Sie bringen den Löwenclan in starke Bedrängnis: Als Mauk, einer der Männer, Kalla bei einem schweren Sturz zur Hilfe kommt, verlangt er Kallas Schwester – immerhin die Tochter des Clanchefs - zur Frau. Die Romanhandlung ist spannend erzählt und gut recherchiert. Das wissenschaftlich fundierte Glossar am Ende des Romans sowie die Illustrationen von Katharina Künster liefern die Hintergrundinformationen, die der Leser benötigt, um eine lebendige Vorstellung von der Steinzeit zu entwickeln.

Didaktische Hinweise

Der Roman eignet sich uneingeschränkt für die Lektüre im Unterricht. Dabei kann es sich lohnen, neben der inhaltlichen Besprechung des Romans die Schülerinnen und Schüler zu zusätzlichen Recherchen über die Steinzeit anzuregen und diese in Form einer Arbeitsmappe bzw. eines Portfolios zu sammeln und zu präsentieren.

Gattung

  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 8

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Geschichte

Erscheinungsjahr

März 2010

ISBN

9783423624381

Umfang

207 Seiten

Medien

  • Buch