mobile Navigation Icon

Michael de Cock; Judith Vanistendael: Rosie und Moussa

Besprechung

Der Inhalt dieses knappen Büchleins besteht lediglich aus dem Zusammentreffen von Rosie, die neu in ein Hochhaus eingezogen ist, und Moussa, der dort schon länger lebt. Zusammen erkunden sie das Dach des Hauses. Auf ihrem verbotenen Ausflug erfahren sie jedoch mehr über Zusammenhalt und Freundschaft, Angst und Mut, Traurigkeit und Lebensfreude, als in den meisten Kinderbüchern Platz hat. Einige Zitate aus Presse und Internet:„Einfühlsam berichtet Michael de Cock über Rosie, die mit ihrer Mutter umgezogen ist und sich eigentlich gar nicht wohl fühlt. Mit schlichten Zeichnungen wird die Geschichte aufgelockert und eignet sich so auch für Leseanfänger“ (DIE WELT kompakt). „In schlichter Sprache und mit Illustrationen, die Augenblicke festzuhalten vermögen, erzählen die Autoren von Rosies und Moussas Aufstieg und dem hindernisreichen Weg zurück. Eine wunderbar leise Geschichte“ (DIE ZEIT).„Michael De Cock und Judith Vanistendael belegen brillant, dass auch ein einfaches Buch das ganze Spektrum von Lust am Mitfiebern, Verstehen und Lachen bedienen kann“ (NZZ am Sonntag). "Mit ihren aufs Wesentliche konzentrierten Schwarz-Weiß-Illustrationen trifft Judith Vanistendael genau den Ton dieser Geschichte eines Neuanfangs. Jede der eigenwilligen Figuren bis hin zu Moussas Hund, der eigentlich eine Katze ist, macht sie mit wenigen Strichen zu einem unverwechselbaren Charakter. Auf Text- wie auf Bildebene gelingt so das Kunststück, mit sparsamen Mitteln eine komplexe Welt zu erschaffen, deren Horizont weit hinter dem Hochhaus liegt. In sie einzutauchen dürfte nicht nur (vor-)lesenden Erwachsenen, sondern auch Erstlesern großen Spaß machen“ (1000 und 1 Buch). Weitere lesenswerte Rezensionen stehen u. a. im Feuilleton der FAZ und auf der Kinderbuch-Couch. Wer dieses wirklich wundervolle Buch nicht sofort kaufen will, kann sich auf der Homepage des Beltz-Verlages die ersten 14 Seiten als Leseprobe ansehen.

Didaktische Hinweise

Ein Buch zum Versinken für Grundschüler ab der 3. Klasse, daher dringende Empfehlung für die Schulbibliothek jeder Grundschule. Aber auch kurz genug, um es zu Hause oder im Unterricht vorzulesen. Die Bilder müssten dabei allerdings gezeigt werden, da sie die Handlung nicht nur illustrieren, sondern eine eigene zweite Ebene bilden.

Gattung

  • Romane

Eignung

sehr gut als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 3 bis 4

Fächer

  • Deutsch
  • Ethik/Religionslehre (Evang. Religionslehre
  • Kunst (Fachzeichnen)

Erscheinungsjahr

2013

ISBN

9783407820242

Umfang

104 Seiten

Medien

  • Buch