mobile Navigation Icon

Karen Foxlee: Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London

Besprechung

Annabelle Grey wächst wohl behütet bei ihrer Mutter im viktorianischen London der 1860er Jahre auf und besucht Miss Finch‘ Akademie für junge Damen. Doch eines Tages muss ihre Mutter geschäftlich ins Ausland reisen und überlässt Annabelle der Obhut ihrer zwei schrulligen Großtanten Henrietta und Estella Vine, die in Spitalfields wohnen, einem Teil von London, der so gar nicht ihrer Vorstellung eines umsorgten Lebens entspricht: Denn diese Großtanten, die die Vorsitzenden der Großen & Gütigen Zaubergesellschaft sind, besitzen einen durchaus ungewöhnlichen Zauberladens und so langsam wird Annabelle klar, dass ihre Mutter ihr einiges verheimlicht hat: Sie stammt von einer langen Reihe von Hexen ab, ihr verstorbener Vater war gar kein Schiffskapitän und Annabelles Begabung, beängstigende Dinge in Pfützen zu sehen, scheint eine vererbte magische Fähigkeit zu sein. Ihre Großtante Miss Henrietta Vine macht ihr schnell deutlich, dass sie noch viel lernen muss, um das Geschäft von den alternden Großtanten zu übernehmen, und lässt sie zunächst einmal Hexenkleider waschen. Annabelle sieht ihre Chancen schwinden, an ihrem 13. Geburtstag ihre heiß ersehnten smaragdgrünen Schlittschuhe zu bekommen. Doch eines Tages wird diese Welt der guten Magie bedroht: Mr Angel ist in den Besitz des schwarzen Zauberstabs gelangt und will mit Hilfe seiner konstruierten Maschine zur Gewinnung von schwarzer Magie die Herrschaft über London übernehmen. Seine unerbittliche Armee der Schattenwesen steht ihm dabei zur Seite. Falls also Annabelles Großtanten nicht ihre Zauberstäbe aufgeben und Mr Angel Treue schwören, wird die gute Magie untergehen. Nur das jüngste und fähigste Mitglied der Gesellschaft der Großen & Gütigen Zaubergesellschaft ist in der Lage, den ewigbesten Zauberstab aus seinem Versteck in Unter-London zu holen und damit die gute Magie vor Mr Angel zu retten. Und damit beginnt für Annabelle eine riskante Reise nach Unter-London: Begleitet von dem merkwürdigen Mittelmädchen Kitty, die Seelenlichter herbeisingen kann, und dem frechen Trollmädchen Hafwen, die unbedingt einen eigenen Stern haben will, muss sie viele gefährliche Abenteuer in Unter-London bestehen, die alles von ihr abverlangen und ihre bis dahin beschauliche Weltvöllig auf den Kopf stellen. 

 

 

Didaktische Hinweise

Das von Katharina Diestelmeier aus dem Englischen übersetzte Werk erzählt unterhaltsam und spannend sowie mit großem Einfühlungsvermögen, wie es Annabelle gelingt, über sich selbst hinaus zu wachsen und mit der neuen Situation als zaubermächtiges Mädchen umzugehen. Dabei gelingt es der Autorin, dem Thema „Zauberei“ eine neue Seite abzugewinnen, wenn sie die Ängste und Probleme beschreibt, die Annabelle bei ihrem Kampf mit der dunklen Magie durchlebt. Und wer sich von fantastischen Abenteuern mit Trollen, fliegenden Hexenbesen, Seelenlichtern, übermächtigen Drachen angezogen fühlt, wird sich gerne mit Annabelle auf diese unglaubliche Reise nach Unter-London begeben – egal, ob Junge oder Mädchen! Das Buch eignet sich sehr gut für Buchvorstellungen in der 5. bzw. 6. Jahrgangsstufe.

 

 

Gattung

  • Fantasy

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 6

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Sprachliche Bildung
  • Kulturelle Bildung

Erscheinungsjahr

2018

ISBN

9783407754288

Umfang

352 Seiten

Medien