mobile Navigation Icon

Sabine Anselm: Ästhetische und ethische Bildung im Literaturunterricht

Besprechung

erschienen in: Christiane Lütge (Hg.): Grundthemen der Literaturwissenschaft. Bd. 14 Literaturdidaktik

Im Beitrag wird zunächst ein Überblick aus historischer Perspektive zu den Zielen des Literaturunterrichts gegeben, um das Verhältnis von ästhetischer und ethischer Bildung darzustellen. Dazu werden auch entsprechende Begriffsklärungen von „Ästhetik“, „Ästhetischer Bildung“ und „ethischer Bildung“ vorangestellt, an die sich jeweils eine didaktische Perspektivierung anschließt. Eine Entscheidung darüber hängt beispielsweise davon ab, ob sich Konzepte im Literaturunterricht im Blick auf Literaturauswahl und Ziele der Lektüre pragmatisch durch Erfahrungswissen, systematisch durch Argumentieren oder empirisch durch Evaluationen begründen lassen bzw. ob nicht sogar eine Kombination der Herangehensweise konstitutiv für Didaktik als Wissenschaft sein muss. Im Ausblick werden deswegen Forschungsdesiderate benannt, inwiefern und ob eine empirische Herangehensweise an die Erforschung des Zusammenhangs von ästhetischer und ethischer Bildung im Deutschunterricht vorstellbar und realisierbar sein könnte.

 

 

Didaktische Hinweise

Als Theorie für Lehrkräfte und Interessierte empfohlen!

Gattung

  • Sachbücher

Sachbuchkategorie

  • Philosophie, Religion, Menschsein
  • Pädagogik, Psychologie
  • Literatur, Lesen, Sprache

Zielgruppe

Lehrkräfte, Lehrkräfte sprachlicher Fächer

Eignung

als Theorie für Lehrkräfte

Altersempfehlung

Jgst. 1 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Sonstige Sprachen

FÜZ

  • Werteerziehung
  • Sprachliche Bildung
  • Kulturelle Bildung

Erscheinungsjahr

2019

ISBN

9783110401202

Umfang

34 Seiten

Medien

  • Buch