mobile Navigation Icon

Aleksandra Mizielinska; Daniel Mizielinski: Alle Welt. Das Landkartenbuch

Besprechung

Die beiden polnischen Illustratoren, in den letzten Jahren schon bekannt und ausgezeichnet geworden durch ihre Sachbücher zu moderner Architektur („Treppe, Fenster, Klo“, 2010) und Kunst („Sommerschnee und Wurstmaschine“, 2013) sowie zu Design („Farbe, Form, Orangensaft“, 2011), haben sich lange Zeit auf das Buch vorbereitet. Recherchen zu den unterschiedlichsten Ländern, das Entwickeln von über 5000 Miniaturen oder von unterschiedlichen Schriften gehörten dazu. Das Buch ist nach Ländern geordnet, die einzelnen Karten greifen auf, was für ein Land typisch sein könnte. Dazu gehören Essen, Feste, Bauwerke, Bräuche, Tiere etc. Auch die Übersetzung und Gestaltung des Buchs in der deutschen Sprache ist eine verlegerische Glanzleistung. Das Bilder- und Sachbücher lädt ein zum Entdecken, zum Reisen im Kopf, aber auch dazu, sich Fragen zu stellen über die Begrenzung unserer Wahrnehmung: Werden nicht Stereotypen bedient, wenn man mit wenigen Informationen ein Land charakterisieren will? Das Thema „Karten“ scheint in einer Zeit, in der Grenzen und Identitäten neu gedeutet werden, wichtig zu sein: Schon in „Wo geht's lang?: Karten erklären die Welt“ von Heekyoung Kim und Krystyna Lipka-Sztarballo wurde dieses Thema für Kinder aufgegriffen.

Didaktische Hinweise

Das Buch eignet sich in unterschiedlicher Weise für den Unterricht ab der 3. Klasse bis hin zur Oberstufe. Das Erstellen von Landkarten gehört schon länger zu den Aufgaben, die im Deutsch-, Kunst- oder Erdkunde-Unterricht dazu eingesetzt wird, sich über das eigene Selbstbild bzw. die Fremdbilder anderer Länder bewusst zu werden. Was wissen wir von fremden Ländern, welche Stereotypen werden mit ihnen verbunden? Fühlen wir uns als Deutsche richtig erfasst? Welche Informationen sind wirklich aussagekräftig?

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Jahrgangsstufen

3 bis 13

Fächer

  • Deutsch
  • Geografie/Erdkunde
  • Kunst (Fachzeichnen)

Erscheinungsjahr

2013

ISBN

9783895652707

Umfang

112 Seiten

Medien

  • Buch