mobile Navigation Icon

Hans Magnus Enzensberger; Rotraut Susanne Berner: BIBS

Besprechung

Bibs, ein Schuljunge, sitzt im Wäschekorb und hadert mit seinem Schicksal (nerviger Bruder, Schularbeiten, Fahrrad weg, Regenwetter ...). Er wünscht sich bunte Kaugummis – und schon umschwirren ihn so viele davon, dass er sie sich wieder wegwünscht, was auch funktioniert. Wieder versinkt er in Selbstmitleid und führt sich den ganzen Ärger der letzten Zeit vor Augen. Er wünscht sich, die ganze Welt solle abhauen – und auch das passiert. Bibs befindet sich im freien Fall durch die Dunkelheit. Als er keine Luft mehr bekommt, wünscht er sich Luft, dann Wärme, dann langsamer zu fallen. Alles tritt wie gewünscht ein und Bibs schwebt an einem Fallschirm nach unten. Jetzt wünscht er sich eine neue Erde ohne all die unangenehmen Dinge seines Lebens. Die neue Erde ist ihm zu klein, er wünscht sie sich größer – und wundert sich, wer das alles macht. „Und auf einmal weiß er ES. ES ist an allem schuld. ... ES gibt manche Sachen und manche gibt ES nicht.“ Alles, was ES nicht gibt, muss sich Bibs Ding für Ding einzeln wünschen und dabei genau sagen, was er meint. Das macht müde und der Junge schläft ein. Als er wieder aufwacht, befindet er sich wieder in seiner alten Welt im Wäschekorb. Bibs ist froh, dass wieder alles so ist, wie es war. Nur zwei Dinge sind seltsam. Sein verschwundenes Fahrrad ist wieder da und seine Mutter findet einen Fallschirm im Wäschekorb. Die Geschichte wird in einer genauen, anschaulichen Sprache aus der Perspektive des Jungen erzählt. Die Wünsche des Jungen sind jeweils blau gedruckt. Jeder Textseite gegenüber befindet sich ein ganzseitiges Bild mit großen Farbflächen und detailgenauen, abstrahierten Zeichnungen, die den fantastischen Traumcharakter der Erzählung aufgreifen. Weitere, klein gehaltene Illustrationen befinden sich auf jeder Textseite unten. Dort sind die Gegenstände, Tiere und Personen dargestellt, die in der Geschichte eine Rolle spielen; sie wechseln aber von Seite zu Seite in Details oder in ihrer Anordnung, was zum Eindruck von Bewegung führt, wenn man die Seiten als Daumenkino ablaufen lässt. Ein sehr empfehlenswertes Bilderbuch vom Kindergarten bis in die höheren Klassen der Grundschule!

Didaktische Hinweise

Das Buch ist gut geeignet zum Vorlesen in Kindergarten und Grundschule und zum Einstellen in die Klassen- oder Schulbibliothek. Die reiche Bebilderung lässt den Kindern viel Spielraum zur sprachlichen Gestaltung. Die Thematik bietet sich an zum Philosophieren mit Kindern: Was ist wirklich, was unwirklich? Wer hat unsere Welt erschaffen? Woher kommt alles um uns herum? Was bedeutet ES (Es regnet ...)? Was würdest du dir weg- oder herwünschen, wenn du könntest?

Gattung

  • Bilderbücher

Eignung

in Auszügen geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 2

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2009

ISBN

9783446233805

Umfang

30 Seiten

Medien

  • Buch