mobile Navigation Icon

Krieg in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle – Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrkräfte sind angesichts der Bilder aus der Ukraine bewegt und zutiefst betroffen. Dass Krieg in Europa herrscht, kann Ängste auslösen und verunsichern.

#lesen.bayern unterstützt die Schulen mit einer Sammlung zahlreicher Angebote (v. a. aus dem Bereich der Leseförderung) beim sensiblen Umgang mit dem Krieg in der Ukraine.  

  • Extrablatt der dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit Buch(neu)erscheinungen zum Thema „Krieg und Frieden”
  • Plakataktion der IJB #WeStandWithUkraine – gegen den Krieg: Gegen einen Unkostenbeitrag (dieser wird gespendet) können bei der Internationalen Jugendbibliothek die Druckdateien für insgesamt 13 Plakate der Wanderausstellung (sechs in deutscher Sprache, sechs in ukrainischer Sprache sowie ein zweisprachiges Informationsplakat) erworben werden.
  • die Zusammenstellung von #lesen.bayern zum digitalen Lesen enthält auch Apps, die für die Leseförderung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache, auch Willkommensgruppen, geeignet sind
  • Materialien zum DaZ-Unterricht inkl. Einladung zum Schreiben auf Ukrainisch und Deutsch sowie Tipps zum Umgang mit durch Krieg ausgelösten Ängsten (Dr. Beate Leßmann)
  • #lesen.bayern-Methodenkarte zu „Fake News” für den Umgang mit Nachrichten

Diese und weitere vom ISB angebotenen Hintergrundinformationen und Materialien sollen die Lehrkräfte dabei unterstützen, gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern das Thema Ukraine-Krieg verantwortungsvoll, situations- und altersgerecht im Rahmen der Politischen Bildung an den bayerischen Schulen zu behandeln.

Das ISB bietet auf seiner Seite zu den Willkommensgruppen einen Überblick über die Unterstützungsangebote mit gebündelten Informationen/Links zur Beratung psychisch belasteter Geflüchteter, zur Willkommenskultur, zur Sprachförderung sowie zur Beschulung von Schülerinnen und Schülern aus der Ukraine.