mobile Navigation Icon

Rüdiger (Text) Bertram; Heribert (Ill.) Schulmeyer: Familie Monster brüllt los! / Familie Monster Bd.1

Besprechung

Die Handlung des kleinen Büchleins für Erstleser/-innen ist rasch erzählt: Paul, eine kleiner Junge, wächst bei einer Monsterfamilie auf und geht mit seinen Geschwistern auf eine Monsterschule. Unterrichtet wird dort: Brüllen. Paul allerdings bringt im Vergleich zu den Monstern nur kleine Brüller hervor, sodass ihm nicht nur Hohn und Spott, sondern auch die schlechtesten Noten, nämlich eine 1 oder 2, in der Brüllprüfung drohen. Da hilft es auch nichts, dass die Familienmitglieder reihum mit ihm üben. Letztlich schafft er durch die Hilfe seiner Familie aber dennoch die 6, was kräftig gefeiert wird. Rüdiger Bertram, der von vielen Kinderbüchern wie „Coolman und ich“ oder „Die Jungs vom SWAP“ bekannt ist, weiß, was Kinder und vor allem Jungs gerne lesen. Seine Bücher berichten von männlichen Hauptfiguren, die ihre Aufgabe letztlich meistern. Dazu stellt Bertram die Welt gerne auf den Kopf. Hier sind es nicht nur die Noten, in deren Skala die 1 ganz unten ist und die schlechteste Note bildet, sondern auch die Unterrichtsinhalte: Es muss gebrüllt werden! Zum Unterhaltungsfaktor tragen ebenso die farbigen Illustrationen Schulmeyers auf jeder Seite bei, die die witzigen Inhalte gut umsetzen und den Leser zusätzlich schmunzeln lassen. Motivierend sind dazu die wirklich kurzen, dafür aber recht groß gedruckten Leseportionen pro Seite, die auch schlechtere Erstleser einen Erfolg erleben lassen können. Familie Monster ist in der Reihe „Büchersterne“ des Oetinger-Verlags erschienen, bei der man hinten im Buch zahlreiche Rätsel findet, die meist spielerisch den Inhalt überprüfen oder zum genauen Betrachten der Bilder einladen. So ist das Buch eine gute Empfehlung für die erste Lektüre zu Hause.

Didaktische Hinweise

Gattung

Kinderbuch

Eignung

in Auszügen geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 2

Fächer

Deutsch

Erscheinungsjahr

2018

ISBN

9783789108433

Umfang

57 Seiten

Medien

Buch