mobile Navigation Icon

Laura Ruby: Die Suche nach dem Schattencode Bd.1 Die Chroniken von York

Besprechung

Eine Legende der Stadt York erzählt, dass die berühmten Architekten Theresa und Theodore Morningstar bevor sie im Jahr 1855 auf mysteriöse Weise spurlos verschwanden, einen Schatz in der Stadt versteckt hätten. Doch nur wer den Schattencode findet und löst, kann den Schatz und unvorstellbare Reichtümer für sich gewinnen. Unzählige Touristen hatten seitdem nach dem Geheimcode in der Stadt gesucht. Doch alle Versuche scheiterten bisher. Es schien so, als ob der Schatz auf seinen wahren Finder waren würde, sodass die Legende schließlich als eine der vielen Geschichten in den Chroniken von York festgehalten wurde, aber schon fast in Vergessenheit geraten war. Wären da nicht die genialen Bauten der beiden Architekten gewesen, die das Stadtbild prägten. Himmelhohe Türme, Bauten mit im Zickzack fahrenden Aufzügen, zahlreiche intelligente Maschinen und unzählige Geheimgänge erinnerten beständig an die einstmals großen Baumeister.

Doch 150 Jahre später stoßen die Zwillinge Thess und Theo Biedermann auf eine neue Spur des Geheimcodes. Gemeinsam mit dem Nachbarsjungen Jamie folgen sie der Spur der „Morningstar Architekten und deren Vermächtnis durch York.

Bei der Suche geht es um viel, denn gleichzeitig müssen die Kinder den Abriss ihres Apartmenthauses und den darin versteckten Hinweisen des Schattencodes verhindern. Hinter dem geplanten Abriss steht der gierige Immobilienhai Slant, der das Haus gekauft hatte und seine beiden skrupellosen Handlanger Mr. Stoop und Mr. Pinscher unterdessen damit beauftragt hat, das Wohnhaus der Biedermanns und der Mitmieter innerhalb von 30 Tagen zu räumen. Eine Jagd gegen die Zeit beginnt.

„Die Suche nach dem Schattencode“ wurde erstmals unter dem Titel „York: The Shadow Cipher“ veröffentlicht. Wobei die amerikanische Autorin Laura Ruby nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene schreibt. Jeanette Bauroth war für die Übersetzung aus dem Amerikanischen verantwortlich.

Der Roman eignet sich bestens für junge Geheimcodeknacker und Rätsel Fans. Mädchen und Jungs werden an den futuristischen Maschinen und originellen Bauwerken und Codes ihren Spaß haben. Nur verwirren lassen sollte man sich nicht bei der Vielzahl der eigentümlichen Figuren und Namen. Ein empfehlenswertes Buchgeschenk für Kinder ab 12 Jahren.

Didaktische Hinweise

Für mobile Leser bietet der Verlag eine kostenlose App via Code zum Weiterlesen an. Die zuletzt gelesene Buchseite kann dabei eingescannt werden. Mit der installierten App können folgend 25% des Buches ab der gescannten Seite mobile weitergelesen werden.

Gattung

Abenteuer

Eignung

themenspezifisch geeignet

Jahrgangsstufen

5 bis 7

Fächer

Deutsch

Erscheinungsjahr

2018

ISBN

9783785588864

Umfang

444 Seiten