mobile Navigation Icon

Thomas Winding; Wolf Erlbruch: Mein kleiner Hund Mister

Besprechung

Im Mittelpunkt der Vorlesegeschichten „Mein kleiner Hund Mister“ von Thomas Winding und Wolf Erlbruch, die mit dem LUCHS der ZEIT und Radio Bremen ausgezeichnet worden sind, steht ein kleiner Hund namens Mister, der sich eines Tages hinter Thomas ins Haus schleicht. Dort beschnuppert er zunächst den Kühlschrank, dann springt er aufs Sofa und landet schließlich in Thomas` Bett und behauptet, dass Thomas noch froh sein werde, dass er ihn habe. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei Mister um einen sehr sympathischen aber auch äußerst penetranten kleinen Hund mit einer ausgeprägten Persönlichkeit handelt. Verbote und die Badewanne mag er gar nicht, ganz besonders mag er es jedoch, wenn Thomas ihm lustige Geschichten über andere Tiere wie Vögel, Sumpfschildkröten, Füchse oder Löwen erzählt. Im Anschluss an Thomas` Erzählungen kommentiert Mister auf seine ihm ganz eigene Art und Weise das Gehörte, indem er darüber philosophiert, was die Menschen den Tieren und die Tiere den Menschen so andichten. Die Zeichnungen von Thomas Windig unterstreichen Misters sympathisches Wesen und führen dazu, dass sich auch jüngere Zuhörer gut in die jeweiligen Geschichten hineinversetzten können.

Didaktische Hinweise

Das Buch eignet sich besonders zum Vorlesen für Kinder im Grundschulalter. Misters Beobachtungen im Anschluss an die von Thomas erzählten Geschichten laden dazu ein, über das Gelesene mit den Kindern zu sprechen.

Gattung

Kinderbuch

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Jahrgangsstufen

1 bis 4

Fächer

Deutsch, HSU

Erscheinungsjahr

2018

ISBN

9783423626675

Umfang

154 Seiten

Medien

Buch