mobile Navigation Icon

Timo Parvela, Bjørn Sortland; Pasi Pitkänen (Illustr.): Der Countdown / Kepler62 Bd.2

Besprechung

Im zweiten Band von Kepler62 wird nun ein Mädchen für die Expedition zu einem neuen Planeten ausgewählt und dafür trainiert 

Marie, eine 14-jährige intelligente Halbwaise und Tochter eines Waffenfabrikanten ohne Interesse für sein Kind, ist die zweite oder besser gesagt dritte Person, die der Leser bei der Auswahl für eine Expedition nach Kepler62 begleitet. Sie hat das Spiel von einem Computerfreak für sich knacken lassen und kommt so in die sagenumwobene Area 51, wo die Kinder, auch Ari und Joni vom ersten Band, auf das Leben auf dem unbekannten Planeten Kepler 62 vorbereitet werden. Dafür werden sie einem harten Training unterzogen. Wenn Marie aber Nachfragen hat oder etwas genauer wissen will, reagiert ihre Betreuerin Olivia verschlossen. So macht sich Marie nachts alleine auf Erkundungstour und entdeckt zwei Aliens. Wider Erwarten verhindert niemand den Zugang zu ihnen. Olivia, die Marie entdeckt, unterstützt sie sogar. Man dürfe sich, damit sie nicht mental in den Kopf eindrängen, nur mit Helm nähern. Als Marie diesen dennoch abnimmt, wird sie der Gefühle des Aliens gewahr – und sie hat ob der Einsamkeit des Wesens Mitleid mit ihm. Dieses nimmt tatsächlich Kontakt mit ihr auf: Es erzählt ihr ein Rätsel, dessen Bedeutung sich im Laufe des Bandes nicht mehr erschließt. Dass der Alien ihr etwas mitgeteilt hat, verheimlicht sie aber Olivia, die sich brennend dafür interessiert, da der Alien mit ihr und den anderen Erwachsenen nicht kommuniziert …
Im zweiten Band von Kepler62 versucht ein wirtschaftlich privilegiertes, aber sozial vernachlässigtes Mädchen der Welt zu entfliehen und sich Kepler62 anzuschließen. Sie beschreibt nun auch den Aufenthalt in der Area 51 – und wird zunehmend misstrauisch. Sie möchte weg, doch weder ihr Vater, der plötzlich dort auftaucht, noch sonst jemand lässt sie zurück in ihr altes Zuhause. Ob dieses Schlusses, der viele Fragen aufwirft, möchte man wissen, wie es weitergeht.

Didaktische Hinweise

Nun steht ein Mädchen im Mittelpunkt, doch auch Ari und Joni tauchen wieder auf. Statt viele Erzählperspektiven zu vermischen und so den Plot für heranwachsende Leser schwierig zu gestalten, werden diese Perspektiven in unterschiedliche Buchbände gepackt. So finden nun auch Mädchen ein erweitertes Identifikationsangebot. Marie ist eine starke Figur, die die Abläufe in Area 51 zu hinterfragen beginnt.
Comic-Fans werden wieder von der Gestaltung des Buches begeistert sein, Weniglesern kommt die Kurzweiligkeit und der tatächlich geringe Textumfang entgegen. Wo geht es zum nächsten Band?

Gattung

  • Bücher für Jungs
  • Bücher für Mädchen
  • Science-Fiction

Eignung

als Klassenlektüre geeignet

Altersempfehlung

Jgst. 4 bis 6

Fächer

  • Deutsch

FÜZ

  • Interkulturelle Bildung
  • Politische Bildung
  • Werteerziehung

Erscheinungsjahr

2019

ISBN

9783440166130

Umfang

153 Seiten

Medien

  • Buch
  • E-Book
  • Hörbuch