mobile Navigation Icon

Dagmar Geisler: Bleibt locker Leute!

Besprechung

Luis und sein bester Freund Vincent arbeiten an einem supercoolen Trickfilm. Doch da kommt ein Neuer in die Klasse: Detlef, das „Pfannkuchengesicht“, wie ihn Luis nennt. Mit ihm ändert sich plötzlich alles. Vincent hat anscheinend keine Zeit mehr für Luis und in der Klasse wird der Junge kaum mehr beachtet, alles dreht sich nur noch um Detlef. Zuhause hat Luis zurzeit auch nur Stress. Als kleiner Bruder einer pubertierenden Schwester erfährt er kaum mehr Beachtung. So hilft ihm momentan nur sein neu angelegtes Tagebuch. Hier wird er seine Wut und seinen Frust los. Er schreibt und zeichnet Comics, die voller Situationskomik sind. Humorvolle und witzige Kommentare lassen selbst erwachsene Leserinnen und Leser herzhaft lachen. Der knappe Text ist groß gedruckt, sodass sich auch lesefaule Jungs daran wagen werden. Das Büchlein ist für jede Schulbibliothek einer Grundschule zur Anschaffung wärmstens empfohlen.

Didaktische Hinweise

Aufmachung und Inhalt wenden sich an Jungen im Grundschulalter. Die Mischung aus Text und Comic und die Tagebuchform strukturieren die Geschichte. So können sich auch Buben an das Buch trauen, die vor umfangreicheren Erzählungen eher zurückschrecken. Die Entschlüsselung der zahlreichen, oft kleinen Bilder ist notwendig zum Textverständnis. Daher ist das Buch zum Vorlesen in der Klasse nicht geeignet. Empfehlenswert ist das Buch zum Einstellen in die Grundschulbibliothek. Einer Verwendung als Klassenlektüre steht nur der Preis entgegen.

Gattung

  • Bücher für Jungs
  • Comics, Comic-Romane, Graphic Novels

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 3 bis 4

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2012

ISBN

9783423760058

Umfang

127 Seiten

Medien

  • Buch